Finanzierungsvereinbarung zur TI bei den Ärzten

KBV rät Praxen: Nur kostendeckenden Angeboten zustimmen!

Die Anbindung der Arztpraxen an die Telematikinfrastruktur (TI) droht zu stocken. Jetzt empfiehlt die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) den Vertragsärzten, darauf zu reagieren und nur kostendeckenden Angeboten für die Komponenten zuzustimmen.

"Bis nicht klar ist, dass die Krankenkassen die Ausstattung der Praxen mit der nötigen Technik auch im dritten Quartal in voller Höhe finanzieren, können wir den Ärzten und Psychotherapeuten nicht empfehlen, die notwendigen Komponenten zu bestellen", erklärt der Vize-KBV-Chef Dr. Stephan Hofmeister in den KBV-Praxisnachrichten (26.4.2018).

Die KBV betont: Entscheidend für die Erstattungshöhe sei nicht der Zeitpunkt der Bestellung, sondern ab wann die Praxis an die TI angeschlossen ist und sie das Versichertenstammdatenmanagement durchführen kann.

Erfolgt der Datenabgleich beim Einlesen der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) zum Beispiel erstmals am 10. Juli, erhält die Praxis die Pauschale für das dritte Quartal, auch wenn die Bestellung schon früher erfolgt ist.

Die Pauschale wird abgesenkt. Sinken die Preise für die Konnektoren auch?

Die Anbindung der Praxen an die TI droht für die Ärzte zu stocken: "Der GKV-Spitzenverband ist derzeit nicht bereit, ab Juli eine kostendeckende Finanzierungspauschale zu garantieren", erklärt Hofmeister dazu. Die KBV will nicht zulassen, dass die Praxen am Ende auf den Kosten für die Anbindung an die TI sitzenbleiben.

Hintergrund des Konflikts ist die Erstausstattungspauschale ab dem dritten Quartal, die von jetzt 2.344,98 Euro auf 1.155 Euro sinken soll. Bislang steht noch nicht fest, ob auch die Preise für die erforderlichen Konnektoren und Kartenterminals entsprechend gesenkt werden. Nach wie vor ist immer noch nur ein Konnektor auf dem Markt, ein zweiter könnte im Mai auf den Markt kommen, weitere voraussichtlich im vierten Quartal.

KBV ruft Schiedsamt an

Die Pauschalen waren vor einem Jahr vereinbart worden in der Erwartung, dass die Preise für Konnektor und Kartenterminal aufgrund der Marktentwicklung fallen würden. Anderenfalls, so war es zwischen KBV und Krankenkassen vereinbart worden, werde nachverhandelt. Die KBV hat jetzt fristwahrend das Schiedsamt angerufen.

Vor dem Hintergrund, dass die KBV zwischenzeitlich das Bundesschiedsamt angerufen hat, zeigte sich beim GKV-Spitzenverband auch keine Verhandlungsbereitschaft mehr zu der von der KZBV geforderten Anpassung der Pauschalen für Zahnärzte - insbesondere für das dritte Quartal 2018.

Der GKV-Spitzenverband kann der KZBV-Forderung zur Anhebung der Pauschalen "zum jetzigen Zeitpunkt nicht entgegenkommen"

Der GKV-Spitzenverband hat erklärt, die KZBV-Forderung zur Anhebung der Pauschalen zum jetzigen Zeitpunkt nicht entgegenkommen zu können. Die Höhen der vereinbarten Pauschalen für Ärzte und Zahnärzte unterschieden sich im Übrigen nur geringfügig.

Der stellvertretende KZBV-Vorsitzende Dr. Karl-Georg Pochhammer schreibt dazu in einer Information an die KZVen: "Die KZBV bedauert das Vorgehen der KBV - insbesondere, da am Rande anderer Gespräche der GKV-Spitzenverband bereits durchaus Verhandlungsbereitschaft signalisiert hatte. Des Weiteren wird ein Schiedsspruch im ärztlichen Bereich, mit dem dem Vernehmen nach nicht vor Juni gerechnet wird, sicher auch wiederum Auswirkung auf den zahnärztlichen Bereich entfalten." Durchaus verhandlungsbereit habe sich der GKV-Spitzenverband an anderen Punkten gezeigt, beispielsweise bei der Ausweitung der Finanzierung von mobilen Kartenterminals.

Mehr zur derzeitigen Finanzierungsvereinbarung für die Vertragsärzte

Mehr zur derzeitigen Finanzierungsvereinbarung für die Vertragszahnärzte

17841571783896178388717838881784158 1784159 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare