Politik


Die Zielsetzung des Gesetzgebers, mit dem DVG die Digitalisierung des Gesundheitswesens weiter voranzutreiben, wird von der Vertragszahnärzteschaft grundsätzlich begrüßt - Details müssten nachgebessert werden.

mehr

Wie kann Pflege im demografischen Wandel finanziert werden? Können Roboter den Ressourcenmangel auffangen? Und welche Rolle spielen digitale Innovationen? Dies diskutierten Experten des PKV-Verbandes in Berlin.

mehr

Delegiertenversammlung der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV)

"Patienten sollen bei ePA selektiv Zugriff genehmigen und sperren können"

Auf der Delegiertenversammlung der DPtV wurden unter anderem die elektronische Patientenakte (ePA) und das Digitale Versorgung Gesetz (DVG) diskutiert. Für die Therapeuten steht der Patientenschutz im Fokus.

mehr

Der Referentenentwurf des Digitalen Versorgung-Gesetzes (DVG) muss aus Sicht der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) in mehreren Punkten nachgebessert werden.

mehr

Bundesrat berät über Initiative zur Patientenorientierung

Eine Bürokratielast weniger: Der Patientenbrief kommt nicht!

Ein Antrag auf mehr Patientenorientierung ist im Bundesrat gescheitert. Damit ist auch das Ansinnen vom Tisch, nach jeder Behandlung einen Patientenbrief einzuführen. Die Begründung: zu viel Bürokratieaufwand!

mehr

Der AOK-Bundesverband sieht Licht und Schatten im Digitalen Versorgung-Gesetz (DVG): Es gebe gute Ansätze für echte Fortschritte bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens, aber vieles sei einfach zu teuer.

mehr

In Deutschland werden immer weniger Menschen mit neuem Zahnersatz versorgt. Dies geht aus dem aktuellen Zahnreport der Barmer hervor, der heute veröffentlicht wurde.

mehr

Veraltete Approbationsordnung für Zahnärzte wird modernisiert

ZApprO: Eine Novellierung in zwei Stufen

Der Bundesrat hat Änderungen an der zahnärztlichen Ausbildung zugestimmt. Doch die Reform kommt nicht so, wie 2017 von der Bundesregierung ursprünglich geplant.

mehr

Ausbildung für Zahnärzte aus dem Jahr 1955 endlich modernisiert!

Neue zahnärztliche Approbationsordnung verabschiedet

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) begrüßt, dass die völlig veraltete Approbationsordnung für Zahnärzte (ZApprO) nun endlich modernisiert wird. Der Bundesrat hat der Novelle nach langem Ringen zugestimmt.

mehr

Werbung, Online-Bewertung, berufliche Fortbildung oder Medizinprodukteverordnung – viele Themen, die den Praxisalltag des Zahnarztes in Deutschland betreffen, sind auch EU-weit für den Berufsstand relevant.

mehr