Arbeitgeber Verband Zahntechnik

"Meisterpflicht muss auch im Zahnlabor von MVZ gelten!"

Der Arbeitgeber Verband Zahntechnik (AVZ) und seine kooperierenden Innungen fordern eine "handwerks- und haftungsrechtliche Gleichbehandlung". Konkret heißt das: Einem Zahnarzt-MVZ sollte der Betrieb eines eigenen zahnärztlichen Praxislabors nicht gestattet sein.

Zahnarzt-MVZ und BAG beanspruchen für die von ihnen betriebenen zahntechnischen Laboratorien die privilegierenden Rechte eines zahnärztlichen Praxislabors, kritisiert der AVZ. "Da aber bereits in den meisten Praxislaboren der Zahnärzte von einer persönlichen Leistungserbringung und einer engmaschigen Überwachung und Anleitung der Mitarbeiter nicht die Rede sein kann, ist dies in einem Dentallabor eines Mono-MVZ beziehungsweise einer BAG mit einer Vielzahl von Zahnärzten an verschiedenen Standorten noch viel weniger gewährleistet." horizont21 - Fotolia

Der AVZ und seine Kooperationspartner, die Innung des Zahntechniker-Handwerks Nordbayern (NBZI) und die Zahntechniker-Innung Rheinland-Pfalz (ZTI), haben sich mit einer Stellungnahme zum Gesetzesentwurf zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) zu Wort gemeldet. Darin fordern sie, die "eingeleiteten Fehlentwicklungen" in Bezug auf Zahnarzt-MVZ und "überbordenden Berufsausübungsgesellschaften" - kurz BAG - zu revidieren.

"Handwerksrechtliche Voraussetzungen sind dort in keinster Weise erfüllt!"

"Zahnärztliche Mono-MVZ und zahnärztliche BAG nehmen für sich das Recht in Anspruch, für die Patienten zahntechnische Leistungen handwerklich herzustellen, obwohl die handwerksrechtlichen Voraussetzungen dort in keiner Weise erfüllt sind", heißt es in der Stellungnahme.

Zum Hintergrund: Das Zahntechniker-Handwerk und die Zahntechnik insgesamt zählen aus Gründen des Patientenschutzes seit der Novelle der Handwerksordnung im Jahr 2004 als Gesundheitshandwerk zu den "gefahrengeneigten Handwerksberufen", in denen die uneingeschränkte und permanente Meisterpräsenz gilt.

Bundesverwaltungsgericht und Bundesgerichtshof haben in ihren Urteilen zum zahnärztlichen Praxislabor jedoch eingeräumt, dass der Zahnarzt zahntechnische Leistungen erbringen darf, weil dabei, die ihm im zahnmedizinischen Studium vermittelten und geprüften Kenntnisse "eigenhändig oder durch permanent und eng überwachte angestellte Mitarbeiter" zum Einsatz kommen.

Die Kritik: Zahnarzt-MVZ nutzen die Privilegien eines zahnärztlichen Praxislabors - ohne Meisterpräsenz

"Da aber bereits in den meisten Praxislaboren der Zahnärzte von einer persönlichen Leistungserbringung und einer engmaschigen Überwachung und Anleitung der Mitarbeiter nicht die Rede sein kann, ist dies in einem Dentallabor eines Mono-MVZ beziehungsweise einer BAG mit einer Vielzahl von Zahnärzten an verschiedenen Standorten noch viel weniger gewährleistet", kritisiert der AVZ. "Tatsächlich handelt es sich dabei um nichts anders als die Ausübung des Gefahrenhandwerks Zahntechnik ohne eine qualifizierte Meisterpräsenz."

In der Stellungnahme fordert der AVZ daher eine entsprechende Gesetzesergänzung dahingehend, "dass einem zahnärztlichen MVZ oder einer BAG der Betrieb eines eigenen zahnärztlichen Praxislabors nicht gestattet ist und dass auch in den zahnärztlichen Praxislaboratorien handwerks- und haftungsrechtliche Standards Beachtung finden."

Am 11. Mai tritt das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) in Kraft. Unsere gesammelte Berichterstattung finden Sie hier.

19961511995906199590719959081996152 1996153 1995911
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare