Suche eingrenzen

Nachrichten


Die Bundesregierung verspricht eine grundlegende Neuausrichtung der

gesetzlichen Pflegeversicherung. Mehr Hilfe sollen vor allem die immer

zahlreicheren Demenzkranken bekommen.

mehr

Gesundheitsminister Hermann Gröhe will durch Senkung der allgemeinen Krankenkassenbeiträge Millionen Versicherte entlasten. Doch die Zusatzbeiträge sind nun wieder erlaubt - und dürften viele extra belasten.

mehr

Die EU will ärztliche Dienstleistungen normieren. Die Gesellschaft für Versicherungswissenschaft (GVG) hat ausformuliert, warum solche Standards für Mediziner und Patienten gleichermaßen nachteilig sind.

mehr

Arbeitnehmer, die kurzfristig eine Pflege für Angehörige organisieren

müssen, sollen ab Januar 2015 eine bezahlte Auszeit von zehn Tagen

nehmen können.

mehr

Gesetzlich Versicherte, die die Termingarantie beim Facharzt in Anspruch nehmen wollen, werden grundsätzlich eine Überweisung benötigen. Ausgenommen sind nur Besuche beim Frauen-, Augen- und Kinderarzt.

mehr

Mit einer kräftigen Finanzspritze wollen Union und SPD die ärztliche

Behandlung von Menschen mit Behinderung verbessern. Die Koalition stellt dafür 50 Millionen Euro bereit.

mehr

Zuckerkranke haben im Vergleich zum Bevölkerungsdurchschnitt eine signifikant schlechtere Mundgesundheit. Um diese zu verbessern trafen sich Vertreter der europäischen Länder zur Herbsttagung in Rom.

mehr

Die Bundes­regierung will die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung ausweiten. Das Institut der deutschen Wirtschaft hält einen Teil­umbau der Pflegekassen in Richtung Kapitaldeckung für notwendig.

mehr

Regierungsmitglieder sollen künftig mindestens zwölf Monate warten müssen, bevor sie nach dem Ausscheiden aus der Politik einen Job in der Wirtschaft annehmen, in besonderen Fällen auch bis zu 18 Monate.

mehr

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will die bedrohlich

steigenden Haftpflichtprämien vieler Hebammen dauerhaft abbremsen. Per "Gesetz sollen die Regressforderungen der Kassen begrenzen.

mehr