Politik

Qualität für Early Birds

Es ist 8.15 Uhr. Dr. Christof Veit, Chef des neuen Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG), hat den Nachtzug aus Berlin genommen, damit er pünktlich beim Gesundheitskongress des Westens in Köln auf dem Podium sitzen kann. "Qualität für Early Birds" ist sein Thema. Der Saal ist voll, Veit hellwach, es kann losgehen.

mangulica - Fotolia

"Die Gründung unseres neuen Instituts hat 80 Prozent Befürchtungen und 20 Prozent Hoffnungen ausgelöst" schildert Veit zu Beginn die Reaktionen auf die Gründung des neuen Instituts. "Das IQTIG ist allerdings keine Veranstaltung für sich selber, sondern die Qualität soll und muss dort ankommen, wo sie den Patienten nützt: in der Versorgung." Fast alle Qualitätsprojekte seien übrigens auf Initiative der Ärzte entstanden, fügt der Mediziner hinzu und zwar, "weil gerade sie die Vergleiche brauchen".

Ab dem 1. Januar 2016 übernimmt das IQTIG also die Verfahren externer Qualitätssicherung vom AQUA-Institut. Das Beratungs- und Forschungsunternehmen ist bisher zuständig für die wissenschaftliche Qualitätsforschung und Umsetzung von komplexen Großprojekten.

Mehr als nur reden und Hochglanzprospekte drucken

Veit führt aus: "Die Politik hat klar gesagt, dass sie nicht nur über Qualität reden und Hochglanzprospekte zu dem Thema drucken will, sondern sie will auch damit steuern. Unsere Aufgabe ist, diese Modelle und Ideen in pragmatische Lösungen und eine sinnvolle Praxis zu überführen. Drei Ziele sind dabei wichtig: Praktikabilität, Effektivität und Justiziabilität."

Diese Entwicklung bedeute nicht nur, dass sich die externe Qualitätssicherung verstetigt, sondern stelle in erster Linie einen kulturellen Umbruch dar: "Die Qualität wird quasi als Steuerungsinstrument aufgenommen in den Kanon des Gesundheitswesens!"

Kein Mehr an Qualitätssicherung, im Gegenteil

Veit und sein Team planten auch kein Mehr an Qualitätssicherung, im Gegenteil: "Wir haben vor, die Prozesse erstmal zu verschlanken, bevor wir sie dann zielorientierter gestalten. Das Institut hat die Aufgabe, Qualität in Zahlen darzustellen. Klar ist aber: "Eine gute Qualität ist nicht abhängig vom Geld und von den Finanzen in unserem Gesundheitssystem. Vielmehr müssen wir Menschen finden, die im Gesundheitssystem arbeiten wollen und auf Dauer motiviert sind." Das bedeute, dass man ihnen die Rahmenbedingungen und damit die Möglichkeit gibt, überhaupt gute Leistungen in der Versorgung zu erbringen. Das heißt auch, den Qualitätsbegriff ehrlich zu diskutieren und zu reflektieren, Stichwort Transparenz."

Man müsse die Qualitätsdiskussion grundsätzlich von der Versorgungssituation her denken: "Die Frage ist, wie können wir dem Patienten helfen? Dafür wollen wir mit dem Institut die gemeinschaftliche Verantwortung abbilden und dazu die erforderlichen Instrumente entwickeln", sagte Veit zum Abschluss dieser morgendlichen Session.

"Wir sind das einzige Institut, das eine Website, aber noch keine Telefonnummer hat", sagte Dr. Christof Veit. Ab nächster Woche sei aber auch das IQTiG auch via Festnetz erreichbar, fügte der IQTIG-Leiter beruhigend hinzu. | zm-mg Archivbild

18050701783896178388717838881805071 1800595 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare