Politik


Sommerpause? Masernschutzgesetz, Stärkung der Vor-Ort-Apotheken, Reform des Medizinischen Dienstes – heute hat das Bundeskabinett drei Gesetzesentwürfe von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verabschiedet.

mehr

Wissenschaftsrat zur Medizinerausbildung in Oldenburg

Forschung gut, Klinik verbesserungswürdig

Potenzial in der Medizinerausbildung bescheinigt der Wissenschaftsrat der European Medical School Oldenburg-Groningen mit ihrem Modellstudiengang Humanmedizin.

mehr

Bertelsmann Stiftung zur Krankenhauslandschaft

Eine bessere Versorgung ist nur mit halb so vielen Kliniken möglich

In Deutschland gibt es zu viele Kliniken. Eine Reduzierung ihrer Anzahl würde zu einer besseren medizinischen Versorgung der Patienten führen. Das ergab eine Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

mehr

Barmer Zahngesundheitsatlas 2019

Der urbane Stress hinterlässt Spuren im Gebiss

Wie nutzen GKV-Patienten die zahnärztlichen Versorgungsangebote? Die Barmer hat die Daten ihrer rund 9,4 Millionen Versicherten ausgewertet und gestern erstmals in einem Zahngesundheitsatlas vorgestellt.

mehr

Sektorenübergreifende Gesundheitsversorgung

Gleichwertige Lebensverhältnisse für ganz Deutschland

Zur Angleichung der Lebensverhältnisse in Deutschland hat eine Regierungskommission Vorschläge vorgestellt. Empfehlungen gab es auch für den Gesundheitsbereich.

mehr

Kabinett beschließt Nationalen Aktionsplan

Dentalamalgam wird schrittweise verringert

Das Kabinett hat den Nationalen Aktionsplan zur schrittweisen Verringerung von Amalgam beschlossen. Bis Ende Juni 2020 will die EU-Kommission nun klären, ob auf lange Sicht ein völliger Ausstieg möglich ist.

mehr

Verband der ZahnÄrztinnen – Dentista e.V.

"Zukunftsfähig bedeutet in der Zahnmedizin: Jung und weiblich"

Der Verband der ZahnÄrztinnen – Dentista e.V. (VdZÄ) begrüßt die Beschlüsse der KZBV-Vertreterversammlung zu "Mehr Frauen in die Selbstverwaltungsgremien" und "Investoren-MVZ".

mehr

Statement der KZBV zum Barmer-Zahngesundheitsatlas

"Statistische Auffälligkeiten und regionale Unterschiede sind normal!"

Statistische Ausreißer und regionale Unterschiede bei der Inanspruchnahme von zahnmedizinischen GKV- und Privatleistungen sind normal und erwartbar, kommentierte die KZBV den Barmer-Zahngesundheitsatlas.

mehr

Die Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern hat am 10. Juli in Warnemünde die 76 frisch ausgebildeten ZFA der vier Berufsschulstandorte Greifswald, Rostock, Schwerin und Waren geehrt.

mehr

Das Digitale-Versorgung-Gesetz tritt 2020 in Kraft. Ärzte dürfen digitale Apps verschreiben und über Videosprechstunden informieren. Wer sich nicht an die TI anschließt, wird das Honorar um 2,5 Prozent gekürzt.

mehr