Praxis


Studie zu kontaminierten Oberflächen

Desinfektionsspender sind ein Problem

Eine Studie weist erneut nach, dass SARS-CoV-2 in COVID-19-Ambulanzen auf Oberflächen und in der Luft vorkommt. Dabei kommt es aber darauf an, wo und wann die Proben genommen werden.

 

mehr

Die Bundesregierung unterstützt Ausbildungsbetriebe mit dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“. Dabei ist der Ausbildungsbeginn maßgeblich für Förderberechtigung. Darauf weist das Bundeswirtschaftsminis

mehr

Das Bundesgesundheitsministerium hat der Forderung der KBV nach einer Übergangsregelung für die zum 1. Januar geplante elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) zugestimmt.

mehr

In einem offenen Brief warnt die IUZB vor FFP2-Masken, die über die aukando GmbH bezogen wurden. Die Zahnärztekammer Berlin hatte den Händler Anfang April vermittelt – ohne Sicherheitsbedenken.

mehr

Die gematik hat den ersten E-Health-Konnektor für den bundesweiten Einsatz in der Telematikinfrastruktur (TI) zugelassen.

mehr

80.000 Praxen waren offline. Nicht von der TI-Störung betroffen waren indes 50.000 Geräte von CGM – weil sie ein Sicherheitsfeature nicht nutzen, sagen Experten. Die Verantwortlichen widersprechen.

mehr

Übertragung von SARS-CoV-2 über Oberflächen

Dürfen Zeitschriften im Wartezimmer wieder ausgelegt werden?

Bislang gibt es keinen einzigen Fall einer Übertragung von SARS-CoV-2 über Oberflächen. Können Zahnarztpraxen ihren Patienten wieder ohne Bedenken Zeitschriften im Wartezimmer zur Verfügung stellen?

mehr

Wie wählen Eltern eigentlich den Zahnarzt für ihr Kind aus? Das haben Wissenschaftler der Universität Greifswald jetzt untersucht.

mehr

Ärzte stehen der Verordnung von Gesundheits-Apps offen gegenüber. Sie fühlen sich allerdings für eine Beratung der Patienten über diese Apps schlecht gewappnet, ergab eine Umfrage der Barmer Krankenkasse.

mehr

Konnektoren sind wieder online

gematik: "TI-Störung ist behoben!"

Wie die gematik meldet, ist die Störung des Versichertenstammdatendienstes behoben. Alle aktuell an die TI angeschlossenen Konnektoren sind wieder online. Wer die Kosten für die Panne trägt, ist weiter offen.

mehr