Leserbrief

Sattelstühle: "Wir haben gegenteilige Erfahrungen!"

Vom Thema Ergonomie, konkret der zm-Titelgeschichte zum Sattelstuhl war Leser Klaus Schneider begeistert. Das gilt jedoch nicht für die Schlussfolgerung, dass der Sattelstuhl nicht in die Praxis gehört.

Leserbrief zum Titel „Zahnärztliche Ergonomie – Taugt der Sattel in der Praxis?“, zm 21/2017, S. 24–36.

Mit großem Interesse habe ich Ihren ausführlichen und differenzierten Artikel über den Sattelstuhl gelesen. Der Schlussfolgerung, dass der Sattelstuhl nicht in die Zahnarztpraxis gehört, kann ich dennoch nicht zustimmen. Zum einen konnte ich nach Einführung des Stuhls in meiner Praxis wieder schmerzfrei am Patienten arbeiten, zum anderen waren sämtliche Mitarbeiter und Assistenten nach einer anfänglichen Umgewöhnung äußerst begeistert von dem Stuhl.

Die in dem Artikel empfohlene aufrechte und Wirbelsäulen-zentrierte Position ist eigentlich nur beim Arbeiten mit dem Operationsmikroskop möglich. Die ständig wechselnden Positionen des Patientenkopfes unter der Behandlung machen es in der Praxis notwendig, auch etwas ungünstigere Arbeitshaltungen einzunehmen. Man denke nur an die Behandlung der linken oberen Molaren, Patienten mit Schluckbeschwerden, Kinderbehandlung, unzureichende Assistenz, Würgereiz und vieles mehr. Wir Zahnärzte sitzen in der ergonomischen Falle und werden trotz größter Bemühungen niemals auf Dauer in der beschriebenen Idealposition arbeiten können.

Nach unserer Story über Sattelstühle schlugen die Wogen hoch. Hier die Replik der Autoren: "Ziel war die anatomisch-physiologische Analyse des Sitzens auf einem Sattelstuhl im Vergleich zum Reitersattel!"

weiterlesen

Zum anderen vermisse ich in dem Artikel eine Empfehlung für den perfekt designten Arbeitsstuhl, wenn es schon nicht der Sattelstuhl ist. Um den Rücken nicht vollständig zu ruinieren, bleibt dem Zahnarzt auf lange Sicht nur folgendes übrig:

  1. Bemühen um eine möglichst aufrechte, entspannte Arbeitsposition;
  2. Einlegen von kurzen Entspannungspausen mit leichten Dehn- und Streckübungen;
  3. Intensives tägliches Trainingsprogramm zur Stärkung der gesamten Rumpfmuskulatur;
  4. Beratung durch einen Physiotherapeuten für gezielte Ausgleichsgymnastik;
  5. Stressabbau durch mentales Training und geistige Entspannungsübungen.
  6. Das alles kostet natürlich Zeit. Jedoch ist es nur möglich, diesen wunderschönen Beruf richtig auszuüben, wenn der Rücken gesund und schmerzfrei ist.

Dr. Klaus Schneider,
München

Das sagen die Kollegen. In jeder Printausgabe der zm finden Sie ein Leserforum, das wir auf dieser Themenseite sukzessive veröffentlichen.

683660676363676364676365687083 678219 686406
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare