Praxis


Bundesverfassungsgericht weist Beschwerden ab

Wer gegen die Auswertung seiner ePA-Daten ist, muss widersprechen

Wer der elektronischen Patientenakte (ePA) zustimmt, erlaubt seiner Krankenkasse die Weiterverarbeitung seiner Daten, solange er nicht widerspricht. Das bestätigt jetzt das Bundesverfassungsgericht (BVerfG).

mehr

Gesetzlich Krankenversicherte können von ihren Krankenkassen keine papiergebundene Gesundheitskarte ("Krankenschein") verlangen. Das hat das Bundessozialgericht entschieden.

mehr

Die Krankenkasse lehnt Erstattung der Mutterschutzlohnkosten für eine angestellte Zahnärztin ab. Das Gericht gibt ihr recht, denn es fehle der Nachweis über ein Beschäftigungsverbot für die Stillzeit.

mehr

„Der Praxisflüsterer“

Alleskönner Günter Dhom im Podcast

Prof. Dr. Günter Dhom ist "allesinteressiert und irgendwie auch ein Alleskönner". In Christian Henricis Podcast erzählt er, wie er sich in vier Lebensbereichen Ziele setzte - und in einem lange Zeit scheiterte.

mehr

HPV, Herpes-zoster, Masern, Influenza, COVID-19

Für die Praxis: Faktenblätter zum Impfen

Kompakte Impf-Informationen für Mitarbeiter und Patienten: Das Robert Koch-Institut (RKI) stellt Ärzten und Zahnärzten Faktenblätter zum Download zur Verfügung.

mehr

Die apoBank und der FVDZ haben angestellte Zahnärztinnen und Zahnärzte nach Gehalt und Arbeitszeit befragt. Ergebnis: Umsatzbeteiligungen sind wichtig – und Frauen verdienen deutlich weniger.

mehr

Als SARS-CoV-2-Nachweis reicht offenbar statt eines Nasen-Rachen-Abstrichs auch eine Speichelprobe via PCR. Das haben kanadische Forscher anhand einer Metanalyse von Studiendaten herausgefunden.

mehr

Nach Thüringen können sich Zahnärzte und ihre Teams nun auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Bayern gegen COVID-19 impfen lassen. Sie gehören laut behördlicher Entscheidung jener Länder in die Prio-Gruppe 1.

mehr

Eine Studie der Berliner Charité zeigt, dass Antigenschnelltests auch ohne professionelle Hilfe durchgeführt werden können. Es gibt keinen signifikanten Unterschied zwischen Profi- und Selbsttestung.

mehr

Der Arbeitgeber darf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung während der Arbeitszeit anordnen. Der Infektionsschutz überwiege das Interesse des Klägers, zudem bezweifelte das Gericht die Richtigkeit des Attests.

mehr