Suche eingrenzen

Praxis


Urteil zur Erprobung neuer Untersuchungsmethoden

IQWiG sieht kein Potenzial, das Bundessozialgericht schon

Wann hat eine Untersuchungsmethode das Potenzial für eine Erprobung zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung? Mit dieser Frage hat sich nun das Bundessozialgericht beschäftigt.

mehr

Stichwort elektronische Gesundheitskarte (eGK): Seit dem 1. Januar 2019 gelten nur noch G2-Karten. Darauf weisen die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband hin.

mehr

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV), Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände verlinken ihre Not- und Informationsdienste untereinander.

mehr

Welche zahnmedizinischen Behandlungen interessieren Patienten am meisten? Das Arztbewertungsportal jameda hat knapp 400.000 Suchanfragen zur Zahnheilkunde auf seiner Website ausgewertet.

mehr

Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Stiftung Warentest hat die neuen elektrischen Zahnbürsten getestet. Mit Noten von Gut bis Mangelhaft bei Preisen von 16 bis 220 Euro.

mehr

Marlies Smits ist Expertin für Benimmregeln. Ihr Motto: Es kommt nicht auf steife Etikette an, wichtig ist, ein Gespür für die jeweilige Situation zu entwickeln. Sehen Sie durch die Augen von Herrn Knigge!

mehr

Eine Einzelpraxisübernahme kostete im vergangenen Jahr im Schnitt 367.000 Euro - die Neugründung einer Einzelpraxis rund 504.000 Euro. Die interessante Frage ist aber: Was wurde billiger - und was teurer?

mehr

Telematikinfrastruktur

Vierter Konnektor zugelassen

Der Konnektor der secunet Security Networks AG hat die Zulassung der gematik erhalten. Damit ist nun der vierte Konnektor zur Anbindung der Praxis an die Telematikinfrastruktur auf dem Markt.

mehr

Telemedizin versus Präsenzarzt

Videotelefonie ist genauso gut!

Digitale Medizin ist offenbar eine sichere, günstigere und zeitsparende Alternative in der Nachsorge kinderchirurgisch behandelter Kinder. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie der Universitätsmedizin Mainz.

mehr

Zur Förderung innovativer Präventionskonzepte

20.000 Euro von der DGPZM und CP GABA

Die Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM) und CP GABA fördern Forschungsvorhaben zur zahnärztlichen Prävention mit bis zu 20.000 Euro. Die Mittel können bis zum 15. März 2019 beantragt werden.

mehr