Zahnmedizin


Erstmals nach vier Jahren findet wieder ein Thüringer Zahnärztetag statt. Die Veranstaltung ist am Freitag mit einem umfangreichen Fortbildungsprogramm gestartet. Anmeldungen sind noch möglich.

„Minimal invasive Therapien in der Prothetik oder warum weniger besser sein kann” – unter diesem Motto stand der 31. Brandenburgische Zahnärztetag, an dem vom 18. bis 19. November 900 ZahnärztInnen teilnahmen.

Koreanische Forscher haben Daten aus dem Gesundheitsscreening des nationalen Krankenversicherungssystems (NHIS-HEALS) auf Zusammenhänge von Parodontitis und Bluthochdruck untersucht.

Sechs Betroffene hatten nach der Zulassungspanne der Goethe-Uni Frankfurt bei Medizinstudienplätzen gegen die bundesweit koordinierte Lösung geklagt. Das Frankfurter Ver­waltungsgericht gab ihnen jetzt recht.

Gemüse statt Schweinekiefer: Was die DGI-Referentin Dr. Dr. Anette Strunz in einem Berliner Hands-on-Kurs testete, könnte durchaus Schule machen – vor allem in den Sommermonaten.

Ein Cochrane Review hat aktuell untersucht, inwiefern PA-Behandlungen kardiovaskuläre Erkrankungen verhindern oder den Krankheitsverlauf beeinflussen können.

Der Deutsche Zahnärztetag 2022 startete mit starken Botschaften zur Gesundheitspolitik und einem sich dezidiert positionierenden Festvortrag der Vorsitzenden des Deutschen Ethikrats, Prof. Dr. Alena Buyx.

Nach mehr als 20 Jahren im Vorsitz der DAJ hat Prof. Dr. Dietmar Oesterreich heute seine letzte Vorstandssitzung geleitet. Die Gruppenprophylaxe in Deutschland hat er maßgeblich mitgeprägt.

Prof. Dr. Annette Wiegand aus Göttingen ist neue Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ).

Eine Übersichtsarbeit aus Spanien zeigt, dass die Prävalenz von Periimplantitis hoch ist. Wie verlässlich sind diese Zahlen? Auch das haben die Forscher untersucht.