Replantation bleibender Zähne bei Kindern

Avulsierte Zähne: Die magische Grenze beträgt 30 Minuten

Eine chinesische Forschergruppe hat sich in einer aktuellen Studie mit der Replantation von bleibenden Zähnen bei Kindern beschäftigt. Neben dem Lagerungsmedium scheint die Zeit ein entscheidender Faktor für den Erfolg zu sein.

Die Länge des Zeitraums bis zur Replantation scheint bei avulsierten Zähnen den Langzeiterfolg stark zu beeinflussen. Nolte (zm 2016/11)

Ziel der retrospektiven Studie war, die verschiedenen Faktoren zu beleuchten, von denen der Erfolg einer Replantation abhängt. Hierzu zählten neben der extraalveolären Verweildauer auch die Kontamination des Zahns sowie die Art und Dauer der Lagerung.

Insgesamt wurden 196 bleibenden Zähne in die Studie eingeschlossen und neben den zuvor genannten Parametern auch das Wurzelwachstum, gingivale Verletzungen, Frakturen des Alveolarkamms sowie die Gabe von Antibiotika und die Dauer der Fixierung mittels Splint dokumentiert.

Die neue Leitlinie betrifft alle Patienten mit Unfall-bedingten Verletzungen an bleibenden Zähnen im Wechsel- und/oder im bleibendem Gebiss und schließt damit die Traumatologie der Milchzähne aus.

mehr
Durchschnittlich erfolgten die Nachkontrollen in einem Zeitraum von vier Jahren. In diesem Zeitfenster konnten die Autoren bei rund einem Viertel aller replantierten Zähne entzündliche Resorptionen, bei zwei Vierteln eine Ankylose und bei einem Viertel eine reizlose Heilung beobachten. Bezüglich der Lagerung differenzierte die Forschergruppe zwischen physiologisch und nicht-physiologisch gelagerten Zähnen vor Replantation.

Gezeigt wurde, dass das Auftreten von Wurzelresorptionen bei physiologischer Lagerung der Zähne um rund 20 Prozent geringer war als bei nicht-physiologischer Lagerung. Die Ergebnisse bei nicht-physiologischer Lagerung konnten allerdings deutlich verbessert werden, wenn die Zähne nach spätestens 30 Minuten in eine physiologische Umgebung gebracht wurden – das Outcome war in diesem Fall sogar vergleichbar mit direkt in physiologischer Umgebung gelagerten Zähnen.

Viel weniger Wurzelresorptionen bei einer Replantation innerhalb der ersten 30 Minuten nach Avulsion

Unabhängig von der Lagerung waren die Ergebnisse bei einer Replantation innerhalb der ersten 30 Minuten nach Avulsion deutlich besser, weil viel weniger Wurzelresorptionen auftraten. Insbesondere die Länge des Zeitraums bis zur Replantation scheint somit einen entscheidenden Einfluss auf den Langzeiterfolg zu haben.

So konnte beobachtet werden, dass das Auftreten von Wurzelresorptionen bei nicht-physiologisch gelagerten Zähnen nach einer Lagerungsdauer von über 30 Minuten rund 20 Prozent höher ist als bei einer Replantation innerhalb der ersten halben Stunde. Insgesamt 56 der 196 inkludierten Zähne wiesen kein abgeschlossenes Wurzelwachstum auf. Die Autoren dokumentierten, dass bei ihnen die Überlebensrate niedriger war als bei Zähnen mit abgeschlossenem Wurzelwachstum.

Neben dem Medium für die Lagerung des Zahns kann herausgestellt werden, dass der Zeitraum bis zur Replantation einen wichtigen Faktor darstellt. Für optimale Ergebnisse gilt: Ein Transport in einer physiologischen Umgebung und eine möglichst rasche Behandlung sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung. Auch wenn zunächst keine optimale Lagerung des Zahns erfolgen kann, wird der Erfolg der Behandlung dadurch nicht zwangsläufig minimiert, wenn ein Transfer in einem Zeitrahmen von unter 30 Minuten ein adäquates Lagermedium erfolgt.

Wang G, Wang C, Qin M (2019), A retrospective study of survival of 196 replanted permanent teeth in children, in: Dent Traumatol. Accepted Author Manuscript. doi:10.1111/edt.12475

15005741482230148223114822321500567 1500568 1482233
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare