Zahnmedizin

Grüner Tee als CHX-Alternative bei Gingivitis

Chlorhexidin (CHX) bekommt Konkurrenz von grünem Tee-Extrakt. Aktuelle Studien zeigen, dass Gingivitis und Plaque-Adhäsion mit Mundspülungen auf Basis von grünem Tee genauso effizient reduziert werden können wie mit dem Goldstandard CHX.

Einfach abwarten und Tee trinken: Tannine aus grünem Tee könnten eine Alternative zu CHX in Mundspüllösungen sein. Consuela Codrin

Mundspüllösungen mit Chlorhexidindigluconat-(CHX)-Konzentrationen von 0,12 oder 0,2 Prozent gelten als Standard für die zeitbegrenzte Anwendung als Infektionsprophylaxe bei eingeschränkter Mundhygienefähigkeit oder Gingivitis (1). Nach einer randomisierten Vergleichsstudie besitzt Extrakt aus grünem Tee (Camellia sinensis) möglicherweise im selben Maße antimikrobielles Potenzial wie CHX (2). Dafür scheint ein hoher Tannin-Anteil verantwortlich zu sein.

Plaque- und entzündungshemmend

In der Studie, die an einer iranischen Universität durchgeführt wurde, spülten 20 Probanden zwischen 18 und 25 Jahren für vier Wochen zwei Mal pro Tag entweder 0,12-prozentiges CHX oder grüner-Tee-Extrakt mit einem Prozent Tannin (2). Nach bis zu vier Wochen waren der Gingiva-Index nach Silness und Löe und der Gingivale Blutungs-Index jeweils mit beiden Mundspüllösungen signifikant reduziert. Der direkte Vergleich von grünem-Tee-Extrakt und CHX zeigte, dass beide gleich gut gegen Plaque-Akkumulation und gingivale Entzündungsprozesse wirken. Grüner Tee verursachte zugleich weniger Farbablagerungen auf den Zähnen und wurde als besser schmeckend empfunden.

Tannine sind pflanzliche Polyphenole, die grünem Tee den herben Geschmack verleihen. Die Stärke ihrer Wirkung ist zum einen von der Art des grünen Tees abhängig und zum anderen von den Anbauverhältnissen (3). Tannine schützen Zellen vor degenerativen Erkrankungen (unter anderem Osteoporose) und Tumorbildung. Außerdem wird berichtet, dass mindestens ein Prozent Tannin im Extrakt erforderlich ist, um bakterizid gegen S. mutans zu wirken (4). Catechine, als Tannin-Bestandteile, mindern Wachstum und Anlagerung parodontaler Pathogene.

Produkte mit Potenzial

In der iranischen Studie wird alkoholfreier grüner-Tee-Extrakt besonders Schwangeren, Kindern und beeinträchtigten Personen als CHX-Alternative empfohlen. Allerdings wurde kein gebrauchsfertiges und frei verkäufliches Produkt verwendet, sondern eine Zubereitung aus 200 Gramm getrockneten Grünteeblättern auf einen Liter Wasser bei 30 Minuten Ziehzeit. Mit Listerine Mouthwash Antiseptic Natural Green Tea (Johnson & Johnson) und Colgate Plax Fresh Tea Mouthwash (Colgate-Palmolive) sind zwei Produkte erhältlich, die laut Etikett grüner-Tee-Extrakt beinhalten. Wie viel Tannin jeweils enthalten ist, konnte nicht ausfindig gemacht werden.

Laut aktueller indischer Studie bekämpft die erwähnte Colgate Mundspüllösung Gingivitis mindestens genauso effektiv wie CHX (5). Ein weiteres Produkt, dessen Hersteller sich auf die natürliche Grüntee-Technologie spezialisiert hat, enthält Catechine (MighTeaFlow, Camellix). Die Produkte sind in Deutschland offenbar nur über das Internet erhältlich.

Literatur

  • 1: Jones CG. Chlorhexidine: is it still the gold standard? Periodontology 2000 1997;15:55-62.
  • 2: Radafshar G, Ghotbizadeh M, Saadat F, Mirfarhadi N. Effects of green tea (Camellia sinensis) mouthwash containing 1% tannin on dental plaque and chronic gingivitis: a double-blinded, randomized, controlled trial. Journal of investigative and clinical dentistry 2015.
  • 3: Chacko SM, Thambi PT, Kuttan R, Nishigaki I. Beneficial effects of green tea: a literature review. Chinese medicine 2010;5:13.
  • 4: Radji M, Agustama RA, Elya B, Tjampakasari CR. Antimicrobial activity of green tea extract against isolates of methicillin-resistant Staphylococcus aureus and multi-drug resistant Pseudomonas aeruginosa. Asian Pacific journal of tropical biomedicine 2013;3:663-667; discussion 666.
  • 5: Biswas S, Rithek, K., Savita, S., Shivaprasad, B.M. . Comparative evaluation of the effect of Green tea, Listerine and Chlorhexidine mouth washes in gingivitis patients: A randomized controlled trial. Sch J Dent Sci (SJDS) 2015;2:104-112.

16847361669955166995116699521684737 1684738 1669953
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare