Zahnmedizin

Mit Licht gegen Bakterien im Wurzelkanal

Ein Team des King's College London hat ein neues Gerät vorgestellt, das die Bakterien im Wurzelkanal mittels Licht erkennt und eliminiert. Die neue Methode könnte den Erfolg einer Wurzelkanalbehandlung verifizieren sowie die Zahl der notwendigen Sitzungen reduzieren.

Eine neue Methode könnte eine aufwendige Wurzelkanalreinigung in mehreren Schritten hinfällig machen. Mit einem neuen Gerät (Safe Root) werden demnach mittels fluoreszierender Farbstoffe und einer Fluoreszenzmikroskopie die Bakterien in einer Sitzung aufgespürt und beseitigt. Kings College London

Mit dem SafeRoot-Gerät kann man den Forschern zufolge Bakterien innerhalb des Wurzelkanals schnell ausmachen und damit sicherstellen, dass die  Aufbereitung des Wurzelkanals erfolgreich war.  Ziel ist, vorhandene Bakterien nach abgeschlossener Wurzelkanalbehandlung zu erkennen und persistente oder sekundäre Infektionen zu vermeiden sowie die Notwendigkeit weiterer Behandlungen zu reduzieren.

Durch fluoreszente Farbstoffe und Fluoreszenzmikroskopie / Spektroskopie kann das Gerät bereits eine sehr geringe Anzahl an restlichen lebenden Bakterien im Wurzelkanalraum optisch nachweisen. Während der Testphase gelang es dem Team,  Bakterienzellen nach nur drei Minuten erfolgreich zu erkennen.  Das Verfahren wird unter Verwendung herkömmlicher steriler endodontischer Papierstifte durchgeführt, die routinemäßig in Wurzelkanalbehandlungen angewendet werden.

"Die elastische Natur von Bakterien, kombiniert mit oft komplexen Wurzelkanalstrukturen, machen die Desinfektion zur Herausforderung, was zu einer beträchtlichen Anzahl anhaltender Infektionen führt. Dies ist eine der Hauptursachen für gescheiterte Wurzelkanalbehandlungen ", erklärte Francesco Mannocci, Professor für Endodontie vom Dentalinstitut am King's College London.

Rapid Bacterial Detection During Endodontic Treatment, Dylan B. Herzog, Neveen A. Hosny, Sadia A. Niazi, Garrit Koller, Richard J. Cook, Federico Foschi, Timothy F. Watson, Francesco Mannocci, Frederic Festy, Journal of Dental Research, published 1 February 2017.


Weitere Nachrichtensplitter aus dem Bereich Zahnmedizin

Führt eine Östrogentherapie zur Behandlung von Osteoporose auch zu gesünderen Zähnen und Zahnfleisch? Eine aktuelle Studie legt nahe, dass Hormone auch die Mundgesundheit positiv beeinflussen können - ein kausaler Zusammenhang besteht allerdings nicht.

Hier geht's zum Artikel

Eine neue Studie hat untersucht, welche Form der Plaque-Entfernung effektiver ist: mit dem Waterpik-Gerät oder mit dem herkömmlichen Floss-Fadens bei einmaliger Anwendung.

Hier geht's zum Artikel

Ein Forscherteam der Universität Leuven in Belgien hat ein Zahnimplantat entwickelt, das nach und nach Chlorhexidin aus einem eingebauten Reservoir freisetzt, um Infektionen zu verhindern.

Hier geht's zum Artikel

Spanische Forscher haben eine Antibiotikum-Beschichtung für Implantatoberflächen entwickelt, die offenbar nachhaltig vor Infektionen schützt.

Hier geht's zum Artikel

Zahnlöcher können sich von selbst wieder schließen - das haben britische Wissenschaftler an Mäusen gezeigt: Das Medikament Tideglusib stimuliert die Stammzellen und beschleunigt die Bildung von Dentin. Der Clou: Der Prozess endet automatisch.

Hier geht's zum Artikel



17785571761049176103817610391774516 1774517 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare