Suche eingrenzen

Zahnmedizin


Die 54-jährige Frau klagte über eine chronisch verstopfte Nase und litt unter stechenden Nervenschmerzen an den Händen, die bis ins Gesicht ausstrahlten. Die Diagnose: ein iatrogenes Aspergillom in der NNH.

weiterlesen

Mit der präoperativen Betrachtung per VR-Brille kann man den Operationssitus besser verstehen, bilanzieren Forscher, die die dreidimensionale Bildgebung in der MKG-Chirurgie untersucht haben.

weiterlesen

Eine rasche Wetteränderung begünstigt nachweislich Abszesse im Mund und Gesicht. Das zeigt eine aktuelle Studie der Dresdener Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie.

weiterlesen

Ein acht Jahre alter Schwan wurde mit einer Mundbodenperforation im Bereich des anterioren unteren Schnabels den Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen der Universitätszahnklinik Halle an der Saale vorgestellt.

weiterlesen

Auf dem DGMKG-Kongress in Dresden wurde nun eine Pilotstudie vorgestellt, die das Potenzial eines Atemtestes als Screeningmaßnahme für die Diagnostik von Mundhöhlenkrebs untersuchen sollte.

weiterlesen

Lactobacillus rhamnosus GG reduziert Entzündung und Knochenverlust

Probiotika gegen Parodontitis

Australische Wissenschaftler untersuchten den Einfluss des Milchsäurebakteriums Lactobacillus rhamnosus GG (LGG) auf Entzündungsreaktionen und alveolären Knochenverlust bei einer induzierten Parodontitis.

weiterlesen

Der Einsatz der Neutronentomografie hat zu großen Durchbrüchen in der Forschung geführt - auch in der Zahnmedizin. Denn ihre räumliche Auflösung ist 10-mal genauer als Röntgentomografien, wie Forscher melden.

weiterlesen

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und CP GABA setzen ihre erfolgreiche „Initiative für eine mundgesunde Zukunft in Deutschland“ fort. Thema 2018: „Medizin und Zahnmedizin – Prävention verbindet“.

weiterlesen

Dieser Fall zeigt eine komplizierte Tumorsituation mit umfangreicher Folgetherapie zur Rehabilitation, die sicherlich bei frühzeitiger Diagnose für die Patienten wesentlich problemloser hätte erfolgen können.

weiterlesen

Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Knochen, Blutgefäße und komplexes Gewebe aus dem 3-D-Drucker

Nach einer Resektions-OP kann man große Teile des Gesichts mittels 3-D-Bioprinting ersetzen. Funktionsweise und erste Erfahrungen mit der Technik stellte die DGMKG heute auf ihrer Jahres-Pressekonferenz vor.

weiterlesen