Zahnmedizin


Wer ein komprimiertes und praxisorientiertes Update zu wichtigen klinischen Fragen der Parodontalbehandlung suchte, dem bot die Jahrestagung der NAgP ein prall gefülltes Fortbildungsprogramm.

Das Fusobacterium nucleatum besiedelt auch Tumore und fördert ihr Wachstum. Das Helmholtz-Institut konnte jetzt ein Fluoreszenz-Bildgebungsverfahren etablieren, um die Mikroorganismen verfolgen zu können.

Der diesjährige R. Earl Robinson Regeneration Award der American Academy of Periodontology (AAP) geht an ein europäisches Forscherteam um die Bonner Parodontologin PD Dr. Karin Jepsen.

Das Update der S2k-Leitlinie soll Zahnärztinnen und Zahnärzte in der Entscheidungsfindung bei der Erst- und Weiterversorgung dentaler Traumata bleibender Zähne unterstützen.

Der aktuelle Jahresbericht der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) ist unter dem Titel „Changes“ erschienen und wirft einen Blick zurück auf die letzten zwölf Monate.

Wenn Jugendliche internetsüchtig sind, hat das nicht nur Auswirkungen auf ihre Ernährungs- und Schlafgewohnheiten, sondern geht auch mit einer viel schlechteren Mundgesundheit einher.

Bestimmte orale Manifestationen können frühe Anzeichen eines unentdeckten Diabetes mellitus sein. Forschende erklären, worauf Zahnärztinnen und Zahnärzte achten sollten.

Britische Forschende haben auf der Basis von bestimmten Biomarkern „Schnelltests“ entwickelt, die künftig nicht nur das Vorhandensein einer Parodontitis, sondern auch ihren Schweregrad bestimmen können sollen.

Carolina Ganß ist seit dem 1. Oktober an der Philipps-Universität Marburg bundesweit die erste deutsche Professorin für Kariologie des Alterns.

Ein topisches Gel konnte in Tierversuchen die Parodontitisbehandlung unterstützen: Es wirkt antiinflammatorisch, verändert das orale Mikrobiom und schützt vor Knochenabbau.