Zahnmedizin

Polymerisationsschrumpfungen - klinisch bedeutend?

Die Polymerisationsschrumpfung spielt in der Zahnmedizin bei Kompositen und Abdruckmassen eine Rolle. Eine Studie hat jetzt untersucht, inwieweit diese Problematik klinisch relevant ist.

Kompositmaterialien müssen in mehreren Schichten aufgetragen und schichtweise mit einer Polymerisationslampe gehärtet werden, um die Polymerisationsschrumpfung des Materials zu verringern. Die Sorge vor den Folgen dieser Materialverspannungen belegt indes, dass diese Problematik immer noch existiert. Sandor_Kacso-Fotolia

Fragestellung: Ziel der Studie ist, die Evidenz von Polymerisationsschrumpfungen und daraus resultierende Spannungen bei Kompositfüllungsmaterialien im Hinblick auf ihre Relevanz in der Praxis zu untersuchen.

Methode: Basis bildete ein Review aus PubMed-Fachartikeln und aus Bibliografien anderer Artikel zum Thema Kontraktionsspannungen nach der Polymerisation in Kompositen und mögliche Einflussgrößen. Besondere Aufmerksamkeit schenkten die Forscher der Evidenz klinischer Studien.

Ergebnisse: Es gibt umfangreiche Belege für das Auftreten von Kontraktionsspannungen beziehungsweise Materialverspannungen in Composits nach der Polymerisation - ebenso für ihre schädlichen Folgen. Das sind etwa Randspalten, Lückenbildungen, Höckerverformungen, Zahnbrüche, die verringerte Haftfestigkeit und die herabgesetzte mechanische Beschaffenheit der Restaurationen.

Indes gibt es, wenn überhaupt, wenig Evidenz für die klinischen Folgen dieser Materialverspannungen. Keine der Studien konnte einen direkten Zusammenhang nachweisen zwischen den Spannungen nach der Polymerisation und der gestiegenen postoperativen Empfindlichkeit des Zahns beziehungsweise wiederkehrender Karies. Jedoch demonstrieren die Sorge um diese Problematik und die Art und Weise, wie die Spannungen die Verfüllung mit gebräuchlichen Kompositen beeinflussen, die Bedeutung des Themas in der Zahnmedizin.

Fazit: Es gibt keinen direkten Beweis dafür, dass Materialverspannungen in Kompositen die klinische Langlebigkeit des Zahns reduzieren. Allerdings belegen zahlreiche in-vitro-Studien und die Besorgnis über die Problematik und ihre Folgen indirekt auch ihre klinische Relevanz.

Ferracane JL, Hilton TJ: Polymerization stress - is it clinically meaningful? pii: S0109-5641(15)00196-7, doi: 10.1016/j.dental.2015.06.020

17092591690193169016716901681709260 1709261 1690169
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare