Zahnmedizin

Sylter Woche: Endodontie von A bis Z

Insgesamt 1.300 Zahnärzte zog es dieser Tage auf die „Sylter Woche“ der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein auf Deutschlands populärste Insel. Das Thema 2017: "Verschlungene Pfade - Endodontie von A bis Z".

Über 20 namhafte Referenten stellten ihre Arbeit in ihren Vorträgen vor und vertieften die Inhalte in ihren Seminaren. Die Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie hatte zusammen mit dem Fortbildungsreferenten der Kammer Schleswig-Kolstein, Dr. Andreas Sporbeck, ein sehr spannendes Programm zusammengestellt. zm/sp/Hülsmann

"Der Boom der Endodontie hat in den letzten Jahren den Hype der Implantologie fast eingeholt" bilanzierte Prof. Dr. Christian Gernhardt, Halle, Vorsitzender der Gesellschaft für Endodontologie. zm/sp
"Dem Behandler ist oft nicht bewusst, dass es sich bei der Pulpa um ein hoch vaskularisiertes Gewebe handelt, sie aber nicht über einen Kollateralkreislauf verfügt, was besser zur Immunabwehr wäre," sagte Prof. Dr. Michael Hülsmann, Göttingen. "Wenn Dentin frei liegt, ist dieses Abwehrsystem bereits verletzt und Bakterien können eindringen. Auch wenn diese durch die nach außen gerichtete Druckbarriere der Dentinflüssigkeit noch abgehalten werden können, ist die Gefahr groß, dass auch die Pulpa durch eindringende Keime infiziert wird." zm/sp
"Oft kann sich eine infizierte Pulpa nach Wochen und Monaten selbst generieren und ausheilen. Ist aber auch der Kanal infiziert oder sogar der apikale Teil mit Beteiligung der Nachbargewebe, dann wird es ernst", betonte Hülsmann. zm/sp/Hülsmann
"Suchen Sie alle Kanäle, meistens gibt es immer einen mehr, als Sie denken! Suchen Sie genau an den Farbübergängen und in den Winkeln zu den aufsteigenden Seiten, wenn Sie die Pulpa präpariert haben, stechen Sie sehr vorsichtig und vermeiden Sie eine Via falsa! Das Wichtigste zum Kanalauffinden sind: Trockenheit, Licht, Vergrößerungshilfe (Lupe oder OP-Mikroskop), und Zeit!", gab Hülsmann den Zuhörern mit auf den Weg. zm/sp
"So sollte die Endodontie nicht verstanden werden!", erklärte Prof. Dr. Christian Gernhardt mit Verweis auf ein Negativbeispiel. "Ohne Kofferdam und läuft nichts und denken Sie immer daran: spülen, spülen, spülen!" zm/sp
Dr. Kai Voss, Vorstand der Zahnärztekammer Schleswig Holstein verwies beim Thema bildgebende Verfahren auf alle rechtlichen Fallstricke: "Für jede Röntgenaufnahme ist eine zahnmedizinische Indikation zwingend erforderlich! Besonders wichtig ist auch eine umfangreiche Dokumentation". zm/sp
Voss veranschaulichte , dass heute bereits - zumindest als Prototyp auch in kleinen Formaten im Mund ein NMR erstellt werden kann. zm/sp
Prof. Dr. Jens Türp, Basel, stellte die verschiedenen Schmerzsymptomatiken in der Mund- und Kieferheilkunde vor und gab eine gezielte Anleitung zur Diagnostik. Er verwies dabei auf einen sehr umfangreichen Schmerzfragebogen, der im Internet abrufbar ist (http://qos.quintessenz.de/qos/downloads/schmerzfragebogen.pdf). Der Zahnarzt sollte beim Palpieren nie den Finger, sondern das Palpeter verwenden, um sichere, wiederholbare Werte zu erzielen. zm/sp
15170351503375150337615033771517036 1517037 1503380
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen