Zahnmedizin

Verbesserung einer Malokklusion

Bei einer brasilianischen Patientin wurde mithilfe von Implantaten eine chirurgische Korrektur vorgenommen, um die Gesichtsästhetik und das okklusale Profil zu verbessern.

Die Patientin war enttäuscht von dem ästhetischen Ergebnis einer früheren oralen Rehabilitation. Sie wünschte sich eine Verbesserung ihres Profils. links: Ansicht vor der Korrektur. rechts: Ansicht nach der Korrektur. KJO

Frontzahnimplantate wurden entnommen. Seitliche Schneidezähne wurden extrahiert. Neue Implantate wurden an die Position der Frontzähne gesetzt. KJO
Die Chirurgische Behandlung wurde kombiniert mit einer kieferorthopädischen Dekompensation bei erzwungener Extrusion der seitlichen Schneidezähne. KJO


Abstract

The aim of this clinical report is to describe the complex treatment of an adult Class III malocclusion patient who was disappointed with the outcome of a previous oral rehabilitation. Interdisciplinary treatment planning was performed with a primary indication for implant removal because of marginal bone loss and gingival recession, followed by orthodontic and surgical procedures to correct the esthetics and skeletal malocclusion. The comprehensive treatment approach included: (1) implant removal in the area of the central incisors; (2) combined orthodontic decompensation with mesial displacement and forced extrusion of the lateral incisors; (3) extraction of the lateral incisors and placement of new implants corresponding to the central incisors, which received provisional crowns; (4) orthognathic surgery for maxillary advancement to improve occlusal and facial relationships; and finally, (5) orthodontic refinement followed by definitive prosthetic rehabilitation of the maxillary central incisors and reshaping of the adjacent teeth. At the three-year follow-up, clinical and radiographic examinations showed successful replacement of the central incisors and improved skeletal and esthetic appearances. Moreover, a Class II molar relationship was obtained with an ideal overbite, overjet, and intercuspation. In conclusion, we report the successful esthetic anterior rehabilitation of a complex case in which interdisciplinary treatment planning improved facial harmony, provided gingival architecture with sufficient width and thickness, and improved smile esthetics, resulting in enhanced patient comfort and satisfaction. This clinical case report might be useful to improve facial esthetics and occlusion in patients with dentoalveolar and skeletal defects.


Quelle: Korean J Orthod. 2016 Jan;46(1):42-54.

doi: 10.4041/kjod.2016.46.1.42.

Epub 2016 Jan 25.


Ausgangslage

In diesem Fall geht es um eine komplexe Behandlung einer erwachsenen Klasse-III-Malokklusion-Patientin, die von dem Ergebnis einer früheren oralen Rehabilitation enttäuscht war. Die Frau verlor mit zwölf Jahren ihre mittleren Schneidezähne ohne Möglichkeit der Replantation. Fünf Jahre später unterzog sie sich einem orthodontischen Ausgleich und ließ sich Implantate setzen.

Aber auch acht Jahre nach der Implantation und prothetischen Rehabilitation war die Patientin mit dem ästhetischen Ergebnis ihrer früheren Rehabilitation immer noch unzufrieden. Die Gründe dafür lagen in der Gingivarezession und im marginalen Knochenverlust. Davon abgesehen hatte sie keine signifikante medizinische Geschichte, war Nichtraucherin und trank keinen Alkohol.

Befund

Die erste Gesichtsuntersuchung ergab ein Klasse-III-Skelett-Muster mit mäßigem Kieferkochenverlust. Die Okklusion war Klasse I bilateral, deutlich mit einem End-zu-End-Biss reduziert overjet und overbite kompensiert.

Eine klinische Untersuchung ergab zwei osseointegrierte Implantate im zentralen Schneidezahnbereich mit einem deutlichen Einbruch des periimplantären Gewebes sowie umfangreichen Gingivarezessionen, fehlender verhornter Gingiva und fünf Milimetern Sondierungstiefe. Eine Analyse bestätigte eine erhöhte maxillomandibuläre Diskrepanz und eine erhöhte Lippen-Abwinklung der Implantate.

Seite 1: Verbesserung einer Malokklusion
Seite 2: Therapie
alles auf einer Seite
17702931761049176103817610391770294 1770295 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen