Zahnmedizin

Wrigley-Prophylaxe-Preis ausgeschrieben

Es ist wieder soweit: Wissenschaftler und Praktiker aller zahnmedizinischen Disziplinen, die sich mit Prophylaxe beschäftigen, können sich um den Wrigley-Prophylaxe-Preis bewerben.

Der Preis wird in den Kategorien „Wissenschaft“ und „Öffentliches Gesundheitswesen“ ausgeschrieben und ist mit 10.000 Euro dotiert. Zusätzlich wird der 2014 erstmals verliehene, mit 2.000 Euro dotierte Sonderpreis „Niedergelassene Praxis und gesellschaftliches Engagement“ erneut ausgelobt.

Der Wrigley Prophylaxe Preis ist eine der renommiertesten Auszeichnun­gen auf dem Gebiet der Kariesprophylaxe und steht unter der Schirmherr­schaft der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ). Gestiftet wird er vom Wrigley Oral Healthcare Program (WOHP), der Mundgesundheits-Initiative der Wrigley GmbH. Verliehen wird die Aus­zeichnung für herausragende Arbeiten zur Forschung und Umsetzung der Prophylaxe. 

Sonderpreis für gesellschaftliches Engagement

Mit dem Sonderpreis „Niedergelassene Praxis und gesellschaftliches Engagement“ erhalten auch kleinere, nicht wissenschaftlich ausgerich­tete Projekte aus Zahnarztpraxen, Schulen, Kindergärten und anderen Institutionen die Chance auf eine Anerkennung ihrer Arbeit. Um den Sonderpreis bewerben können sich Praxismitarbeiter, Lehrer, Pädagogen und alle, die sich - auch ehrenamtlich - für die Oralprophylaxe engagieren.

Informationsflyer und Bewerbungsformulare mit Teilnahmebedingungen sind unter www.wrigley-dental.de abrufbar oder bei der Ansprechpartnerin Dr. Bethcke unter Fax: 089 / 33 03 64 03 oder info@kommed-bethcke.de erhältlich. Einsendeschluss für alle Bewerbungen ist der 1. März 2015

Das Wrigley Oral Healthcare Program (WOHP) wurde 1989 ins Leben gerufen.