Zahnmedizin


Antidepressiva sind verbreitet bei der Behandlung von Stimmungs- und Angststörungen. Eine neue Studie erhärtet die negativen Folgen für den Knochenstoffwechsel und das Einheilen von Implantaten. Ein Überblick.

mehr

Deutsche Gesellschaft für Implantologie

Dhom wird Ehrenmitglied

Prof. Dr. Günter Dhom, ehemliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI), wurde auf deren Jahreskongress in Hamburg zum Ehrenmitglied ernannt.

mehr

Mehrfachexpositionen mit Röntgenstrahlen im Zahnbereich können laut einer britischen Studie zu einem erhöhten Risiko für Hirnhauttumore, Schilddrüsen- und Speicheldrüsenkrebs führen.

mehr

WissenschaftlerInnen des Mokdong Hospital Seoul fanden heraus: Eine verbesserte Mundhygiene ist mit einem verringerten Risiko für Vorhofflimmern und Herzversagen verbunden.

mehr

DGI-Jahreskongress

Im Wettstreit der Konzepte

Sofort – versus verzögerte Implantation, Titan – versus Keramikimplantat ... Der DGI-Kongress in Hamburg stand ganz im Zeichen des Pro und Contra. Jeweils zwei Experten lieferten sich einen Schlagabtausch.

mehr

Auch 2020 soll der „Dental Ethics Award“ wieder vergeben werden. Dazu hat der Arbeitskreis Ethik der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) jetzt die Ausschreibung gestartet.

mehr

WissenschaftlerInnen der Universität Halle entwickelten ein Parodontoseprodukt, das kontinuierlich Antibiotika freisetzt und so die Nachbehandlung einer Parodontitis-Behandlung vereinfacht.

mehr

Zahnmedizin in der NS-Zeit

Die Rolle von Tätern und Opfern

Im Auftrag der Standesvertretungen der Zahnärzteschaft haben WissenschaftlerInnen die Rolle der Zahnmedizin im Nationalsozialismus kritisch aufgearbeitet. Ein Blick auf die Schwerpunktthemen.

mehr

Archäologie trifft Zahnmedizin

Zähne sind lebende Fossilien!

ForscherInnen der McMaster University in Hamilton, Kanada, haben herausgefunden, dass die ersten dauerhaften Molaren eines Menschen eine lebenslange Aufzeichnung von Gesundheitsinformationen enthalten können.

mehr

Erwachsene, besonders Männer, haben ein doppelt so hohes Risiko für eine subklinische Karotis-Atherosklerose, wenn sie als Kind unter Parodontitis und/oder Karies gelitten haben.

mehr