Nachrichten


Ein US-Krankenversicherer lässt die Fitnessdaten seiner Kunden aufzeichnen und zahlt allen einen Bonus, die ihr Trainingsprogramm erfolgreich absolvieren.

mehr

Fast 20 Jahre lang wuchs der Tumor im Gesicht von Sambany. Erst als er 7,5 Kilogramm schwer war, konnten die Ärzte von Mercy Ships den Madagassen von seinem Leiden befreien. Diese Bilder sagen alles!

mehr

Apotheker dürfen in Deutschland keine Rabatte geben. Eine bayerische Pharmazeutin machte deshalb einen Umweg über Ungarn, wo die Mehrwertsteuer niedriger ist. Das ist erlaubt, so das

Bundesverwaltungsgericht.

mehr

Für eine Behandlung in Deutschland reisen sie weit: Medizintouristen aus Russland, den arabischen Ländern oder den europäischen Nachbarstaaten. Ein Deal für deutsche Kliniken?

mehr

Wie kriegt man die Präventionspläne der Zahnärzte für Kleinkinder in eine Gesetzesvorlage? Dass dies kein leichter Weg ist, verdeutlichte eine Sitzung des Forums Zahn- und Mundgesundheit.

mehr

Die meisten individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL), die Ärzte ihren Patienten gegen Bezahlung anbieten, haben nach Ansicht der Krankenkassen keinen nachweisbaren Nutzen, zum Teil seien sie sogar schädlich.

mehr

Meldet ein Krankenhaus, Arzt oder Zahnarzt die Tumordiagnose eines Patienten an ein klinisches Krebsregister, erhalten sie vom Krebsregister 18 Euro, haben GKV-Spitzenverband, DGK, KBV und KZBV vereinbart.

mehr

Seit der Gesetzesentwurf zur Korruptionsbekämpfung im Gesundheitswesen vorliegt, wird der Diskurs konkreter - und im Falle der Veranstaltung "GKV live" auch zahmer. Einziger Stichler: Prof. Gerhard Dannecker.

mehr

Die gesetzlichen Krankenkassen haben das vergangene Jahr einem

Zeitungsbericht zufolge erstmals seit 2008 wieder mit einem Defizit

abgeschlossen.

mehr

In Bayern wollte eine Apotheke den Rabatten des Versandhandels etwas entgegensetzen und bot günstige Medikamente aus Ungarn an. Das Geschäftsmodell rüttelt am Bild des traditionellen Apothekers.

mehr