Special Olympics in Altenberg

Das Lächeln der Athleten

Vier Tage lang stand die Erzgebirgsstadt Altenberg ganz im Zeichen der Athleten mit geistiger Behinderung, die mit Wärme und Begeisterung aufgenommen wurden. Mehr als 3.800 Zuschauer besuchten die sportlichen Wettbewerbe.

ZAK Sachsen

Hunderte Schüler aus Altenberg und Umgebung engagierten sich als Volunteers (Helfer) oder in Fanprojekten. Neben den sportlichen Wettbewerben in den Disziplinen Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Ski Alpin, Skilanglauf und Snowboard stand ein umfangreiches buntes Rahmenprogramm auf dem Plan.

Der erste Höhepunkt war die Eröffnungsfeier im Zentrum von Altenberg am Skiareal Raupennest mit 1 500 Teilnehmern und Gästen. Elisa Reppert, Skilangläuferin der Lebenshilfe Dresden, entzündete die Special- Olympics-Flamme unter Anwesenheit bekannter Altenberger Sportler wie der Biathletin Romy Beer und des Bob-Olympiasiegers Harald Czuday.

„Beginnend mit einer faszinierenden Eröffnungsveranstaltung haben wir mit diesen rundum gelungenen nationalen Winterspielen eine neue Qualität an Angeboten für unsere Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung erreicht“, resümiert Prof. Hans-Jürgen Schulke, Präsident des Organisationskomitees und Vizepräsident von Special Olympics Deutschland. Besonders erfreut zeigt er sich über das sichtlich gewachsene Selbstbewusstsein, mit dem sich die Athleten in Altenberg präsentiert haben. Auch hinsichtlich des Miteinanders von Menschen mit und ohne geistige Behinderung setzten die Spiele in Altenberg Akzente. „Das zeigte sich in den sportlichen Angeboten, in den gemeinsamen Volunteer- und Schülerprojekten, in den integrativen Begegnungen sowie in den zahlreichen Medienberichten, die die Athleten in den Mittelpunkt rückten“, erklärte Schulke.

 

Anlässlich der Eröffnung des Gesundheitsprogramms Healthy Athletes® wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen Special Olympics Deutschland in Sachsen (SODiS), dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden (UKD) und der Medizinischen Fakultät (MF) Carl Gustav Carus unterzeichnet. Mit dieser Vereinbarung sollen insbesondere für Healthy Athletes® Ärzte, Zahnärzte und medizinisches Fachpersonal als regionale Koordinatoren in Sachsen für die Disziplinen des Gesundheitsprogramms gewonnen werden. Das Ziel: gemeinsam mit der Fachschaft Studenten für die Arbeit als Volunteers bei regionalen SOD-Veranstaltungen zu begeistern und die Voraussetzungen für diese ehrenamtliche Tätigkeit zu schaffen.

Organisiert werden soll ebenfalls eine enge Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landesärzte- sowie mit der Sächsischen Landeszahnärztekammer und entsprechenden Verbänden. Special Olympics in Sachsen wird im Rahmen von Vorlesungen über seine Ziele und Aufgaben berichten und für ein ehrenamtliches Engagement von Studentinnen und Studenten werben. UKD und MF werden durch aktive Mitwirkung und Auswertung der Veranstaltungen die wissenschaftliche Arbeit auf den Gebieten Sport, Gesundheit und geistige Behinderung unterstützen. Mit dieser Kooperationsvereinbarung sollen in Sachsen sowohl Strukturen entwickelt als auch Netzwerke gebildet werden, um die Gesundheitsförderung für Menschen mit geistiger Behinderung nachhaltig zu verbessern. Die Partner erhoffen sich, Nachahmer für ihre Kooperation in anderen Bundesländern zu finden.

Während der Spiele in Altenberg wurden vier Bereiche des Gesundheitsprogramms Healthy Athletes® mit Unterstützung der Sächsischen Landesärzte- und der Sächsischen Landeszahnärztekammer sowie der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Universität Dresden und mehr als 80 freiwilligen Helfern aus Altenberg und Umgebung angeboten. Vor Ort waren Zahnärzte, Physiotherapeuten sowie Studenten der Medizin und der Zahnmedizin der Universitätsmedizin Dresden, die die Athleten berieten und untersuchten. Das Zahn- und Mundgesundheitsprogramm Special Smiles konnte durch die engagierte Unterstützung vieler Kolleginnen und Kollegen wiederum in gewohnter Qualität angeboten werden. Dr. Mathias Wunsch, Präsident der Landeszahnärztekammer Sachsen, berichtete bereits im Vorfeld der Veranstaltung: „Wir haben sehr gern die Aufgabe übernommen, als Kammer das zahnärztliche Gesundheitsprogramm, das während der Special Olympics für die Athleten zur Verfügung steht, zu unterstützen. Zwölf niedergelassene Zahnärzte aus Sachsen konnten gemeinsam mit ihren Praxisteams dafür gewonnen werden, die Teilnehmer zu untersuchen. Die Mundgesundheit hat einen wichtigen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit. Sie ist gerade bei Menschen mit geistiger Behinderung von Bedeutung, da diese oftmals keine eigene Einschätzung abgeben können und aufgrund der Behinderungen einer verstärkten zahnmedizinischen Fürsorge bedürfen.“

Die Teilnahme an allen Bereichen des Gesundheitsprogramms wurde nicht nur den Athleten selbst angeboten, sondern auch Besuchern mit geistiger Behinderung aus Wohneinrichtungen, Schulen und Werkstätten aus der Umgebung Altenbergs. Oftmals ist hier der medizinische Betreuungsbedarf noch um ein Vielfaches höher.

Auch für die Volunteers waren die Veranstaltung und die Begegnung mit den Special- Olympics-Athleten ein großartiges Erlebnis, wie beispielsweise die Zahnärztin Iris Langhans beim Special-Smiles-Programm berichtete: „Die Freude und Begeisterung der Athleten waren ansteckend, alles toll organisiert und unkompliziert!“ Sie war darüber hinaus auch über die sportlichen Leistungen erfreut. „Ich wusste nicht, dass es Wettkämpfe in so vielen Wintersportdisziplinen gibt.“

Keine Berührungängste

Gerade für die Studierenden war die Veranstaltung eine großartige Gelegenheit, Berührungsängste im Umgang mit Menschen mit geistiger Behinderung abzubauen, wie Katharina Lotze, Studentin im 7. Semester Zahnmedizin, einschätzte. Beeindruckt und erfreut waren die Athleten nicht nur über Maskottchen Putzi, der die Zahnputzübungen unterstützte, sondern vor allem durch das Mundhygieneprogramm selbst, mit Putzen am Brunnen und Kontrollen im Kariestunnel. Das wurde besonders durch das große Engagement der Mitarbeiterinnen der Landesarbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege des Freistaates Sachsen e.V. ermöglicht.

Richtig glücklich und erleichtert waren die Athleten dann, wenn bei den Untersuchungen alles in Ordnung war: „Da sind wir aber froh! Alle Zähne ok!“, konnten Floorballspieler Patryck Szybecke-Weigel und Nicky Ross aus Schleswig-Holstein freudig feststellen. Viele Athleten konnten lächeln – für andere ergaben sich ein erheblicher Weiterbehandlungsbedarf sowie gesundheitliche Probleme: So musste bei Special Smiles 127 Athleten (insgesamt 262 Untersuchte) eine zahnärztliche Behandlung empfohlen werden. Fast jeder siebte untersuchte Athlet war mit einem BMI größer als 30 adipös.

Roman Eichler, Athletensprecher von Special Olympics Deutschland und des Landesverbands Sachsen, resümierte seine Eindrücke von Altenberg: „Am Lächeln der Athleten sieht man ja, wie es war. Sie haben die Hauptrolle gespielt, und die Leute hier waren sehr herzlich zu ihnen. Die Spiele waren sehr gut organisiert und werden uns auch wegen des Bilderbuchwetters unvergesslich bleiben.“ Schließlich konnte auch er richtig lächeln.

Dr. Imke Kaschke MPH
Manager Healthy Athletes
Special Olympics Deutschland e.V.

Special Olympics Deutschland e.V.

Invalidenstraße 124
10115 Berlin

Telefon: 030 24 62 52 0
Telefax: 030 24 62 52 19

750066748801748802748803750067 750068 757105
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare