Hilfsprojekte in Corona-Zeiten

Gerade jetzt brauchen die Menschen Hilfe

Ob es um die Verbesserung der zahnmedizinischen Versorgung geht, um den Kampf gegen Lepra oder um die Sicherstellung der Lebensmittel-Nothilfen: Die Unterstützung des Hilfswerks Deutscher Zahnärzte (HDZ) ist für viele Menschen in Armut lebensnotwendig, um diese globale Krise zu überstehen. Auch das HDZ kämpft im Corona-Jahr mit großer Kraft weiter und freut sich über mehr als eine halbe Millionen Euro Spenden.

Lebensmittelspenden des HDZ an bedürftige Familien der Enyiduru-Schule in Nigeria HDZ_DonBosco

Durch die Corona-Pandemie und deren wirtschaftliche Auswirkungen haben sich Armut, Krankheit, Not und Hunger in den Entwicklungsländern massiv verschärft“, berichtet Dr. Klaus Winter, stellvertretender Vorsitzender des Hilfswerks. „Das dürfen wir trotz unserer eigenen Probleme nicht verdrängen, denn unsere Partnerorganisationen in Afrika, Asien und Europa brauchen uns jetzt mehr denn je!“

Schwester Bernadette freut sich über die Medikamentenlieferung an das St. Matia Mulumba Hospital in Kenia | Copyright

Dabei ist das HDZ schon lange mehr als ein humanitäres Hilfswerk. Seit seiner Gründung 1987 hat die Stiftung weltweit über 1.000 Projekte in 60 Ländern erfolgreich angestoßen. „Das spiegelt die gesellschaftliche Verantwortung unseres Berufsstands für notleidende Menschen wider und ist Ausdruck unserer christlichen Wertegemeinschaft“, so Winter. Daher sei man sehr froh, dass trotz eines leichten Rückgangs der Spendebereitschaft in diesem Jahr mit 544.000 Euro – Stand 28. Oktober 2020 – die Investitionssumme im Vergleich zum Vorjahr nahezu stabil geblieben ist und dieses Geld wieder in verschiedene Projekte fließen konnte.

Eines der Mega-Projekte 2020 war zweifellos die Verschiffung eines 40-Fuß-großen Überseecontainers nach Haiti mit HDZ-Sachspenden im Wert von 42.000 Euro, darunter fünf gebrauchte Behandlungseinheiten, die die Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt gespendet hatte. Hinzu kamen aus dem HDZ-Lager zahntechnische Laborgeräte, künstliche Zähne, Prophylaxe-Material und Hunderte von Zahnbürsten und -pasten. Diese und viele weitere Hilfsgüter kommen nun zu einem Großteil in der Universitätsklinik in Port-au-Prince zum Einsatz.

Kein Essen, kein Wasser – wegen Corona

Container mit Hilfsgütern des HDZ auf dem Weg nach Haiti | HDZ_DonBosco

Eine humanitäre Hilfe ganz anderer Art erhielt das kleine Örtchen Nsukka im afrikanischen Nigeria. Dort hatte das HDZ vor zehn Jahren die Enyiduru Primary-School gegründet. Im Zuge des Lockdowns musste die Einrichtung schließen, wodurch die – oftmals einzige – Tagesmahlzeit für die Kinder weggefallen war, ebenso wie der Zugang zu sauberem Trinkwasser. Dank des HDZ konnte die Schule bereits zwei Lebensmittelausgaben für 480 Familien organisieren.

Ebenfalls Unterstützung erhielt das vom HDZ aufgebaute St. Matia Mulumba Missionshospital im kenianischen Thika. Für den Kampf gegen das Virus finanzierte das HDZ die komplette Schutzausrüstung für das Klinikpersonal und übernahm die Kosten für dringende Medikamentenlieferungen.

Auch in Madagaskars „vergessenem Süden“ ist das HDZ seit Jahren aktiv. 2018 gingen 26.000 Euro an Spendenmitteln in den Neubau der „Regenbogen-Schule“ für Kinder aus ärmsten Familien und in den Bau eines Sozialzentrums.

Unterrricht findet statt – notfalls ohne Schule

Die Schule, die dem Präsidenten der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), Dr. Peter Engel, gewidmet ist, sollte eigentlich im März feierlich eingeweiht werden, doch auch hier machte Corona einen Strich durch die Rechnung. Die Inbetriebnahme konnte das Virus jedoch nicht verhindern und so begann noch vor dem Lockdown der Unterricht für 200 Schülerinnen und Schüler. „Ziel des Projekts ist aber nicht nur, die Schulbildung für die Kinder zu sichern, sondern den Erwachsenen auch Alphabetisierungskurse zu ermöglichen und Handwerkskenntnisse zu vermitteln“, erläutert Winter. Zudem ermöglichte das HDZ im Dorf Tanambao Sanadampy die Lebensmittelausgaben und beteiligte sich am Bau von acht Brunnen. Für nächstes Jahr ist die Installation einer Tuberkulose-Station nahe Fort Dauphin geplant.

Corona-Maßnahmen im St. Matia Mulumba Hospital | HDZ_DonBosco

Lernen unter Corona-Bedingungen im Integrationszentrum für Roma-Kinder in Satu Mare | HDZ_DonBosco

Roma-Kinder mit Betreuern in Stella Maris  | HDZ_DonBosco

Auch das zehnjährige Jubiläum des aus HDZ-Mitteln entstandenen Integrationszentrums für Roma-Kinder in Satu Mare wurde von Corona überschattet. Dass es jetzt, nach sechsmonatigem Lockdown, überhaupt möglich war, wieder zu öffnen, schreibt Zentrumsleiter Lehel Hompoth der guten Organisation des Hauses zu, die sich auch in der Entwicklung der Kinder zeige: „Von all den Kindern, die in Stella Maris bisher unterrichtet worden sind, haben es etwa 70 Prozent geschafft, lesen und schreiben zu lernen, und auch ihre Umgangsformen haben sich verbessert“, berichtet Hompoth. Jetzt unterstützen die kirchlichen Betreiber die Familien außerdem mit selbst genähten Masken, Lebensmittelpaketen und Hygienemitteln.

Weitaus schlechter geht es derzeit den Menschen in den Elendsvierteln von Indien und China. Dort kämpfen Projektpartner nicht nur gegen die bittere Armut, sondern versuchen auch irgendwie die Versorgung der Patienten in den Leprakliniken und -dörfern aufrechtzuerhalten. Diese Patienten gelten im Fall einer SARS-CoV-2-Infektion als besonders gefährdet und brauchen Lebensmittel, Medikamente, Spezialschuhe und Prothesen. Auch Lepra-Wundversorgungen sind notwendig. „Die Lepra-Hilfe ist eines unserer wichtigsten Anliegen“, sagt Winter, „daher bemüht sich die Stiftung auch in diesem Bereich so gut zu helfen, wie es eben geht.“

„Ich halte das Hilfswerk Deutscher Zahnärzte für eine der schönsten und wichtigsten Einrichtungen im zahnärztlichen Berufsstand“, hatte BZÄK-Ehrenpräsident Dr. Dr. Jürgen Weitkamp dem HDZ vor gut zehn Jahren ins Jubiläumsheft geschrieben. „Durch die Unterstützung der Zahnärzteschaft und ihrer Patienten in Form einer Zahngold-Sammelaktion oder einer Zustiftung kann das HDZ weiterhin helfen, dafür sind wir sehr dankbar“, fügt BZÄK-Präsident Engel hinzu. „Unsere Spender tragen außerdem dazu bei, dass die Öffentlichkeit von der sozialen Seite unseres Berufsstands erfährt. Nur gemeinsam kann es gelingen, eine der bedeutendsten gesellschaftlichen Herausforderungen anzunehmen: die Not in der Welt zu lindern“.

Yvonne Schubert
Freie Autorin

Das Hilfswerk Deutscher Zahnärzte freut sich über eine Spende.
Jeder Euro zählt.
Spendenkonto:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN: DE28300606010004444000
BIC:    DAAEDEDDXXX

Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte

Hagenweg 2L
37081 Göttingen

Telefon: 0551 60 02 33
Telefax: 0551 60 03 13

44467714413178441317944131804445541 4445542 4413183
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare