Soziales Engagement

HDZ will im Flüchtlingslager Friedland helfen

Klaus Winter ist der Chef vom Hilfswerk Deutscher Zahnärzte. Im Interview spricht er über die Motivation der heutigen Flüchtlinge, seine eigene Flüchtlingsgeschichte - und darüber, wie das HDZ helfen kann.

picture alliance

Klaus Winter, Chef des Hilfswerks Deutscher Zahnärzte, hat selbst eine Flüchtlingsgeschichte. BZAeK-Axentis.de

zm-online: Herr Winter, können Sie aufgrund Ihrer unzähligen Projektreisen in Entwicklungsländer sagen, welche Beweggründe Menschen dazu bringen, sich auf die riskante Flucht zu begeben? 
Winter: In erster Linie sind zur Zeit viele Menschen aus Syrien, aus dem Irak und aus Afghanistan zu uns in den Norden unterwegs, da dort Krieg, Verfolgung, Folter herrschen. Die Völkerwanderung aus anderen Ländern wie Nigeria, Ghana, Äthiopien und Eritrea, die ebenfalls in Richtung Europa stattfindet, hat oftmals andere Gründe: Hier sind Zerstörungen von Existenzgrundlagen, Hunger, schwere Menschenrechtsverletzungen und vieles mehr die Ursachen. 

Von einem Flüchtlingszentrum, etwa in Mali, starten die Menschen gemeinsam durch die Wüste auf riskanten Wegen. Die Angst vor Diskriminierungen und Repressalien in ihrer Heimat sind offensichtlich größer, als die Ängste vor lauernden Gefahren auf diesen riskanten Fluchtwegen. Vielleicht findet nach einer Befriedung und einer positiven wirtschaftlichen Veränderung auch wieder eine Rückwanderung in die betroffenen Länder statt. Aber wann?

Jetzt sind jedenfalls unter den Flüchtlingen besonders viele junge Menschen. Sie sehen in ihren Heimatländern keine Zukunft mehr und hoffen aufgrund medialer Verheißungen auf neue Perspektiven.
 
Wer sich in die Hände von Schleppern begibt, muss viel Geld zur Verfügung stellen.  Kann man davon ausgehen, dass sich unter den Flüchtlingen en gros die Oberschicht ihrer Herkunftsländer befindet?
Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten. Wir können nur vermuten, dass das viele Geld von gut gestellten Familien stammt, das nun die Schlepper abkassieren. Vielleicht haben ältere Familienmitglieder, die zurückgeblieben sind, den jüngeren mit einer finanziellen Unterstützung erst zur Flucht verholfen. Ich bin übrigens auch ein Flüchtlingskind, das 1960 von Ost nach West aus politischen Gründen die DDR verlassen musste. Auch unsere Eltern sahen für uns Kinder keine Chance mehr für eine freiheitliche Ausbildung. Und so gingen ebenfalls viele, viele Menschen damals auch ins Ungewisse - hier mitten in Europa.

Hilfswerk Deutscher Zahnärzte

Hagenweg 2L
37081 Göttingen

Telefon: 0551 60 02 33
Telefax: 0551 60 03 13

11479911142196114219711421981147992 1147993 1142201
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen