Soziales Engagement

In Ladakh geht das Licht an

Mitglieder des Meininger Vereins „Ladakhpartners Local Doctors e.V.“ kommen gerade vom Einsatz in der indischen Himalaya-Region Ladakh zurück. Vor Ort wurde eine zuvor montierte Solarstromanlage überprüft. Die Helfer haben zudem Zahnputztechniken demonstriert.

Gebäude des LAHDC (Ladakh Autonomous Hill Development Council) in Leh,der Hauptstadt von Ladakh. Im Hintergrund die Berge der Ladakhkette, ein Teil des Himalya, auch Transhimalya genannt. Maik Wieczorrek
Im Gebäude befindet sich die LREDA (Ladakh Renewable Energy Development Agency). Eine Wandzeitung erzählt von verschiedenen Projekten in diesem Bereich. Maik Wieczorrek
Kinder der Lingshed Government Middle School beim Unterricht. Maik Wieczorrek
Der LKW ist kurz vorm Skupa La angekommen, an dem die Straße endet. Wieczorrek (rote Mütze) nimmt die Teile der Anlage in Empfang und kontrolliert sie. Danach werden sie mit Pferden weitertransportiert. Maik Wieczorrek
Zwei Solaranlagen auf einem Pritschen-LKW. Maik Wieczorrek
Die Einheimischen bereiten alles für den Pferdetransport vor. Maik Wieczorrek
Lehrer und Schüler der Lingshed Government Middle School befestigen die Solarpanels auf dem Dach der Unterkünfte der Lehrer und Schüler. Maik Wieczorrek
Nachdem alles installiert ist brennt zum ersten Mal Kunstlicht in der Unterkunft der Mädchen. Maik Wieczorrek
Mitglieder des Vereins mit Sonneberger Handpuppen in Form eines regionaltypischen Murmeltiers. Maik Wieczorrek
Lehrtafeln im A1-Format wurden von Deutschland in die Ladakh-Region gebracht. Maik Wieczorrek

Vom 24. August bis zum 16. September 2015 reisten die Elgersburger Zahnärztin Claudia Wölk, das Vereinsmitglied Ronald Schad sowie die zwei Berliner Stella und Mike Gehrmann in die Projektregion.

Solarstrom und Handpuppen

"Die beim vorigen Einsatz montierten Solaranlagen funktionieren perfekt und sind gepflegt“, berichten die Rückkehrer. Lediglich ein Panel sei durch Schnee oder Steinschlag zerstört worden. Die Resonanz vor Ort sei so gut, dass jetzt auch das Kloster und ein anderes Dorf gerne solch eine Anlage hätten. Der Verein will das prüfen.

Zum Einsatz kamen auch Sonneberger Handpuppen in Form eines für die Region typischen Murmeltiers. Die Puppen halten eine Zahnbürste in den Pfoten und dienen als Gedächtnisstütze zum täglichen Zähneputzen. Die Handpuppe wurde im Auftrag des Vereins von einer Sonneberger Firma in Handarbeit hergestellt. "Es soll das Symbol in unserer Projektregion sein, das die Kinder täglich zum Zähneputzen animiert“, erklärt der Meininger Zahnarzt Maik Wieczorrek, der den Verein gegründet hat.

Seminare mit Amchis und Zahnputzaktion

Mit insgesamt zehn Amchis, Naturärzten aus der Region, wurden auch Seminare durchgeführt. Die Zahnärztin Claudia Wölk demonstrierte anhand von neuen Lehrtafeln Möglichkeiten der Vorbeugung gegen Zahnkrankheiten. Die Tafeln wurden vor der Reise in Indien gedruckt. Die Aufklärungstafeln und die Handpuppen stehen den Naturärzten nun während ihrer Gesundheitskampagnen zur Verfügung.

"Besonders freuen wir uns über eine neue Kollegin in den Reihen der Naturärzte. Jetzt sind bereits zwei Frauen auf dem Weg, Amchi zu werden“, freut sich Wölk. In der Schule in Linghsed führte das Team eine Zahnputzaktion mit 70 Kindern durch und verteilte Zahncreme und Zahnbürsten.

Zerstörte Brücke repariert

Außerdem wurde eine zerstörte Brücke über den Fluss Zanskar mithilfe von Spendengeldern in Höhe von 2000,- Euro wieder aufgebaut, so dass der Zugang zum Dorf Nyeraks wieder möglich ist. Die Brücke war wegen eines Hochwassers im Frühjahr komplett weggespült worden.

Ziel für die Zukunft: eine kontinuierliche Unterstützung etablieren

Im Oktober geht es für Maik und Bettina Wieczorrek, Fred Kissling und Gudrun Greiner-Pohl zum nächsten Einsatz. Diesmal in eine vom Erdbeben zerstörte Region in Nepal. Vom 5. bis zum 16. Oktober 2015 bricht das Quartett auf, um die Spendengelder, die auch mithilfe vom Meininger Tageblatt gesammelt wurden, persönlich zu überbringen.

"Wir werden den Ort Swaragaon besuchen. Er befindet sich rund 500 km nordwestlich von Kathmandu. Dort wurde ein Kinderheim zerstört, dessen Aufbau mit den Spendengeldern unterstützt werden soll“, erzählt Maik Wieczorrek. Die Helfer wollen auch direkt anpacken und zahnmedizinische Hilfe leisten. Der Besuch sei außerdem wichtig um den Menschen zu zeigen, dass sie auch Monate nach dem Beben nicht vergessen und beim Wiederaufbau unterstützt werden, heißt es vonseiten des Vereins.
 

Ladakhpartners-Partnership Local Doctors e.V.

Ernestinerstraße 18
98617 Meiningen

Telefon: 03693 50 37 81

383071369261369262369263383072 383073 382881
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen