Skip to main content

 

Alle zahnärztlichen Hilfsaktionen rund um den Globus - Organisationen, Projekte und soziales Engagement der Kollegen im Überblick.

 

Christlicher Missionsdienst e.V.

Mühlweg 1
91596 Burk-Meierndorf

Telefon: 09822 54 51
Telefax: 09822 57 80

 

Kurzbeschreibung:

Der Christliche Missionsdienst e.V. ist ein christliches Hilfswerk mit internationalen Partnern, das Menschen in Not, besonders Kindern, hilft und das Evangelium weitergibt.

Ziel:

Ziel der Arbeit ist es, bedürftige Menschen, ungeachtet ihres religiösen, sozialen oder kulturellen Hintergrundes, zu unterstützen. Er betreut fast 10.000 Kinder und Jugendliche in seinen knapp 100 Tagesstätten, Kinderdörfern und Ausbildungsstätten und unterstützt die Arbeit mit bedürftigen Kindern.

Gründung:

Der Frankfurter Angestellte Emil Richter hörte 1957 in einem Gottesdienst von der Not indischer Kinder durch Prediger aus Indien, gab ihnen Geld zur Versorgung in Notfällen und motivierte Freunde und Bekannte, Geld für indische Kinder zu spenden. Als die Zahl der Helfer wuchs, gründete er mit Erwin Klinge den Verein "Christlicher Missionsdienst" in Frankfurt am Main. 1969 entstand eine Stiftung Christlicher Missionsdienst in der Schweiz mit Sitz in Lausanne.

Einsatzgebiete:

Vorrangig Indien, Philippinen, Indonesien, Israel und Bangladesch aber auch weitere Länder.

Spendenkonto:

Evangelische Bank eG Nürnberg
IBAN: DE 76 5206 0410 0003 1006 00
BIC: GENODEF1EK1

 

Soziales Engagement

Im Doppelpack ins Waisendorf

Im Februar 2012 reiste der Zahnarzt Dr. Michael Drechsel (Chemnitz) mit der Studentin und ZFA Lydia Lange (Rostock) in ein Kinderdorf des Christlichen Missionsdienstes in Indien, um die Waisen dort...

weiterlesen

Weniger als zwei US-Dollar pro Tag: Damit muss in Nicaragua fast die Hälfte der Bevölkerung auskommen. Viele Menschen ernähren sich deshalb ausschließlich von Maisfladen und Salz. Mundhygiene findet...

weiterlesen

Alle zahnärztlichen Hilfsaktionen rund um den Globus - Organisationen, Projekte und soziales Engagement der Kollegen im Überblick.

weiterlesen

Meist gelesen
  1. Zufriedener Patient auch nach 58 Jahren
  2. Die okklusale Konzeption – ein individuelles Praxiskonzept
  3. Therapiespektrum der forcierten Extrusion
Neues für Ihre Praxis
Interview mit Jürgen und Maximilian Bauer
Schnell und unkompliziert bestellen

In einem Neubaugebiet in Hamburg-Wilhelmsburg erfüllte sich Dr. Idres Afridi 2015 den Traum von der eigenen Praxis. Die Planung übernahm der junge Vater trotz seines berufsbegleitenden Masterstudiums selbst.

weiterlesen

Bitte melden Sie sich an!

Noch keinen Account?
Hier registrieren
Registrieren
Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang
Melden Sie sich hier zum zm-Newsletter an: