Skip to main content

 

Alle zahnärztlichen Hilfsaktionen rund um den Globus - Organisationen, Projekte und soziales Engagement der Kollegen im Überblick.

 

Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin (IUZB)

Spießweg 35
13437 Berlin-Wittenau

Telefon: 030 411 05 16
Telefax: 030 411 04 95

 

Kurzbeschreibung:

Die Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin (IUZB) folgt, entsprechend der Satzung, dem Leitbild der organisierten Selbsthilfe für Zahnärzte im Gesundheitswesen.

Ziel:

Der Verband setzt sich für mehr Transparenz in den zahnärztlichen und vertragszahnärztlichen Selbstverwaltungskörperschaften ein. Hierbei geht es um eine Verbesserung der Information zugunsten der gesamten zahnärztlichen Mitgliederschaft, um eine Akzeptanzsteigerung für den Bestand unserer Selbstverwaltungskörperschaften und um eine fortgesetzte Professionalisierung der zahnärztlichen Interessenvertretung im politischen und wirtschaftlichen Raum in Berlin.

Gründung:

Die Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin (IUZB), ist ein in der Landschaft der Berliner Zahnärzteverbände relativ junger Verband. Gegründet wurde er im Jahr 2002.

Einsatzgebiete:

Die Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin (IUZB) ist im Raum Berlin tätig.

Angaben folgen.

 

Alle zahnärztlichen Hilfsaktionen rund um den Globus - Organisationen, Projekte und soziales Engagement der Kollegen im Überblick.

weiterlesen

Meist gelesen
  1. Zufriedener Patient auch nach 58 Jahren
  2. Die okklusale Konzeption – ein individuelles Praxiskonzept
  3. Therapiespektrum der forcierten Extrusion
  4. Patient greift selbst zu Silikon
Neues für Ihre Praxis
Interview mit Jürgen und Maximilian Bauer
Schnell und unkompliziert bestellen

In einem Neubaugebiet in Hamburg-Wilhelmsburg erfüllte sich Dr. Idres Afridi 2015 den Traum von der eigenen Praxis. Die Planung übernahm der junge Vater trotz seines berufsbegleitenden Masterstudiums selbst.

weiterlesen

Bitte melden Sie sich an!

Noch keinen Account?
Hier registrieren
Registrieren
Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang
Melden Sie sich hier zum zm-Newsletter an: