Skip to main content

 

Alle zahnärztlichen Hilfsaktionen rund um den Globus - Organisationen, Projekte und soziales Engagement der Kollegen im Überblick.

 

ZAHNÄRZTE HELFEN e.V.

Fallstraße 34
81369 München

Telefon: 089 72401-121
Telefax: 089 72401-218

 

Kurzbeschreibung:

Der gemeinnützige Verein „Zahnärzte helfen e.V.“ ermöglicht bedürftigen Patienten aus Entwicklungsländern, die an schwerwiegenden Erkrankungen im Mund-, Kiefer- oder Gesichtsbereich leiden, eine zahnmedizinische Behandlung durch bayerische Spezialisten.

Ziele:

Neben dem humanitären Aspekt geht es auch darum, die hohe fachliche Kompetenz der bayerischen Zahnärzte und Kieferchirurgen international unter Beweis zu stellen. Außerdem wollen die Vereinsmitglieder zu einem positiven Image des Berufsstandes beitragen.
Dabei arbeitet der Verein eng mit den zahnmedizinischen Fakultäten der bayerischen Universitäten zusammen.

Gründung:

Anlass zur Gründung des Vereins war der Fall Tsehaye aus dem Jahr 2010. Die junge Frau aus Äthiopien war durch ein gigantisches Ameloblastom entstellt. Der komplette Unterkiefer war zerstört, Tsehaye konnte nur noch flüssige Nahrung zu sich nehmen. Die Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) der Universität München wandte sich mit der Bitte um Unterstützung an die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB).

Einsatzgebiete:

Die Engagement des Vereins ist auf Äthiopien fokussiert.

Spendenkonto:

Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN DE37 3006 0601 0005 5555 55
Bankleitzahl: 300 606 01

 

Alle zahnärztlichen Hilfsaktionen rund um den Globus - Organisationen, Projekte und soziales Engagement der Kollegen im Überblick.

weiterlesen

Meist gelesen
  1. Zufriedener Patient auch nach 58 Jahren
  2. Die okklusale Konzeption – ein individuelles Praxiskonzept
  3. Therapiespektrum der forcierten Extrusion
Neues für Ihre Praxis
Interview mit Jürgen und Maximilian Bauer
Schnell und unkompliziert bestellen

In einem Neubaugebiet in Hamburg-Wilhelmsburg erfüllte sich Dr. Idres Afridi 2015 den Traum von der eigenen Praxis. Die Planung übernahm der junge Vater trotz seines berufsbegleitenden Masterstudiums selbst.

weiterlesen

Bitte melden Sie sich an!

Noch keinen Account?
Hier registrieren
Registrieren
Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang
Melden Sie sich hier zum zm-Newsletter an: