Arztbewertungsportale


Hubert Burda Media verkauft das Arzt-Bewertungsportal jameda an die Unternehmensgruppe Docplanner. Damit entsteht womöglich die weltgrößte Gesundheitsplattform für Arzttermine und digitale Dienstleistungen.

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat im Streit um die Löschung von Profilen beim Bewertungsportal jameda entschieden: Zahnärzte und Ärzte müssen sich mit einer Listung auch gegen ihren Willen abfinden.

In Melbourne hat eine Zahnärztin erfolgreich eine Patientin wegen vier diffamierenden Google-Bewertungen verklagt. Das Gericht folgte der Auffassung, dass dadurch ihr Ruf massiv beschädigt wurde.

Ist die negative Bewertung oder Äußerung rechtswidrig, der Patient aber nicht einsichtig, kann es sich für den Arzt lohnen, rechtliche Schritte in die Wege zu leiten. Dies zeigt eine aktuelle Entscheidung.

Die Ungleichbehandlung zwischen zahlenden Kunden und zwangsgelisteten Ärzten auf dem Webportal jameda ist ein juristisches Dauerthema. Jetzt konnten zwei Orthopäden einen Erfolg verbuchen.

Das OLG München hat die Berufungsklage einer Ärztin gegen jameda abgewiesen. Es besteht kein Recht auf Löschung. Das Gericht gab der Klägerin aber in einem Punkt recht – und den Weg frei zum Bundesgerichtshof.

Immer mehr Kunden verlassen sich auf Bewertungen im Internet. "Hier wird aber auch viel getrickst", sagt Bundesjustizministerin Christine Lambrecht und kündigt ein Gesetz an – das auch jameda & Co. betrifft.

Das Bundeskartellamt hatte im Juni Nutzerbewertungen untersucht und mehr Verantwortung von Portalbetreibern gefordert. Danach änderte jameda sein Prozedere – laut eigener Aussage aber nicht als Reaktion darauf.

"Arrogant, unfreundlich, unprofessionell". Mit dieser Bewertung wollte sich eine Augenärztin nicht abfinden und klagte gegen jameda auf Löschung. 2019 bekam sie recht. Jetzt wurde das Urteil revidiert.

Es gibt wieder ein Urteil zum Arztbewertungsportal jameda. Diesmal ist der Fall jedoch besonders gelagert. Ein Zahnarzt wehrte sich vor Gericht gegen die Löschung von zehn positiven Bewertungen. Vergeblich.