Terminservice- und Versorgungsgesetz


Anlässlich der Anhörung zum TSVG heute macht die KZBV deutlich, dass die rasant fortschreitende Übernahme zahnärztlicher Versorgung durch Großinvestoren und Private Equity-Fonds dringend gestoppt werden muss.

mehr

Standort mit räumlicher Nähe zum Krankenhaus, medizinisch-fachlicher Bezug, Klarheit über die Inhaber: KZBV und BZÄK haben dem BMG ihre Positionen zu den Gründungsvoraussetzungen von Zahnarzt-MVZ übermittelt.

mehr

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung zum Entwurf des TSVG

Top! Bis auf die MVZ-Regelungen ...

KFO-Regelung, Abschaffung der Degression, Erhöhung der Festzuschüsse: Die KZBV begrüßt ausdrücklich den vom BMG vorgelegten Gesetzesentwurf zum TSVG. Mit einer Ausnahme: den Plänen zu MVZ!

mehr

Terminservice- und Versorgungsgesetz

BZÄK: Arztgruppengleiche MVZ bedrohen die Versorgung

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hat den Referentenentwurf zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) kommentiert: "Ein guter Schritt, aber an entscheidender Stelle nicht genug!"

mehr

Terminservice- und Versorgungsgesetz

Die Reaktionen auf Spahns Referentenentwurf

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat am Montag den Entwurf eines "Gesetzes für schnellere Termine und bessere Versorgung" vorgelegt - die Reaktionen sind divers. 100 Prozent zufrieden ist niemand.

mehr

"Mehr Geld für offene Sprechstunden!" Mit dem Vorschlag sorgte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für Schlagzeilen. Jetzt liegt der Referentenentwurf zum TSGV vor - das Gesetz tangiert auch die Zahnärzte!

mehr