Anstellung

Abseits der Praxis (14): Der Abenteurer

Reimer-Pixelvario-Fotolia.com

Mutter Theresa ist nicht!

"Meine Motivation ist erstens das soziale Gewissen. Ich will etwas zurückgeben, weil ich als Zahnarzt privilegiert bin", antwortet Kaiser auf die Frage, warum er sich so engagiert. "Ich wollte immer etwas tun, was anderen nützt. Unter dem Aspekt, ob am Urlaubsziel Zahnmedizin möglich ist, bin ich auch immer gereist - und habe unter anderem auf Bali und Sri Lanka behandelt. Und zweitens: Schlicht die Abenteuerlust! Was mir selbst Spaß macht und anderen etwas bringt - das ist meine Linie. Reine Selbstlosigkeit funktioniert auf Dauer nicht.“

1982 gründet er in Hamburg den haus grenzenlos verlag, 2002 übernimmt er ein modernes Antiquariat in Hamburg, das er bis 2007 betreibt. Neben der Freude, die ihm der intensive Austausch über Literatur bereitet, zahlt er allerdings auch viel Lehrgeld, denn die Nischenliteratur ist kein Mainstream und lässt sich dementsprechend schwer verkaufen. Kaiser konzentriert sich schließlich auf ein kleines, aber feines Medium: die Postkarte.

Die Postkarte als Grenzmedium

"Die Postkarte verringert die Distanz zwischen der Kunst- und der realen Welt. Sie fungiert als Grenzmedium, als eine Art Interface zwischen der Welt der Ästhetik und der Alltagswelt.“ Der Gegenstand, sagt er, sei in seinem inneren Gedächtnis: Dieses Bild bringe er dann mit dem Text zusammen. Laut Kaiser ein klassischer Kristallisationsprozess. Er versteht sich als Mittler, der Bilder und Texte komponiert - und eben diese mediale Grenze aufhebt.

Kaiser: "Das ist das Strickmuster der Veröffentlichungen aus dem Verlag - nämlich Bilder und Texte zusammenzufügen, die bereits existierten, aber nichts voneinander „wussten“. Indem sie verknüpft werden, wird beides zunächst erhalten, und in der Verbindung eine neue mediale Wirklichkeit etabliert. Zwischen von Bild und Text bleibt gleichermaßen eine Differenz, die im glücklichen Fall mehr Anregung, Spannung, Verblüffung erreicht als beides für sich allein.“

Zum Sortiment gehören auch „Kaiser‘s Karten Kästchen“ -  kleine Zusammenstellungen aus Lyrik mit korrespondierenden Bildern. Seit  2007 läuft der Vertrieb allerdings ausschließlich online. Für Kaiser eine rein ökonomische Entscheidung: "Ich mochte die Gespräche mit den Kunden sehr - das reine Online-Geschäft ist dagegen ein bisschen langweilig, aber zeitlich ist das mittlerweile gar nicht anders zu machen.“

Kaiser entwirft und gestaltet individuellen Schmuck. | Kaiser

Kaiser ist und bleibt dabei immer Künstler: Er erschafft Skulpturen, bedient sich dabei der Materialien aus Natur und Umgebung, modelliert, schreibt und malt. Dabei ist er kein Eigenbrötler, im Gegenteil: Er liebt den Austausch, reist auf internationale Kongresse, initiiert kulturübergreifende Projekte - zum Teil entstehen daraus dauerhafte Kontakte. Wie der zu Bill Tonga. Mit dem auf den Seychellen lebenden Künstler war er eng befreundet. Diese enge Verbindung endet erst, als Tonga 2000 stirbt.

Offen sein für das, was passiert

Eine selbst entworfene und geschmiedete Gürtelschnalle. | Kaiser

Für verlegerische und literarische Orientierung wesentlich ist auch die 23 Jahre währende Freundschaft mit dem Dichter und Übersetzer Albert Vigoleis Thelen. Entscheidend geprägt wird seine künstlerische Arbeit aber durch den amerikanischen Dichter und Arzt William Carlos Williams. Kaiser begreift seine Arbeit als Prozess: "Es entwickelt sich ein Dialog zwischen dem Material und den ursprünglichen Gedanken. Während der Fertigung korrigiert das Material ihren Planer und man öffnet sich für das, was passiert.“ Das ist wohl sein Geheimnis: Offen zu sein, für das, was passiert.


In "Abseits der Praxis" erzählen wir von Zahnärzten, die einen etwas anderen Weg eingeschlagen haben – sei es direkt nach dem Studium oder erst nach Jahren als niedergelassener Zahnarzt.

16064871586962158695115869521606488 1606489 1586955
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare