Anstellung

Abseits der Praxis (16): Auf den Hund gekommen

In "Abseits der Praxis" erzählen wir von Zahnärzten, die einen etwas anderen Weg eingeschlagen haben, sei es direkt nach dem Studium oder erst nach Jahren als niedergelassener Zahnarzt. Wir erzählen von Industrieberufen, künstlerischer Selbstfindung, humanitären Einsätzen, Aussteigern, Politikerkarrieren und Jobs in Industrie, Forschung und Verwaltung. Einige unserer Protagonisten haben sich sehr weit vom Ursprungsberuf entfernt, andere haben nur wenig verändert, um ein wenig Abwechslung in ihren Praxisalltag zu bringen. Fest steht so oder so: Auch "Abseits der Praxis" warten viele spannende Aufgaben.

privat

Günter Michls eigener Hund, der Galgo Pinocchio, ist das "Haupt-Model" der Firma Physio-Tech. privat
Pinocchio beim Lauftraining im Unterwasserlaufband für Hunde privat
Günter Michls Hündin Luna beim Lauftraining im Unterwasserlaufband für Hunde. privat
Team des Wolf Science Center der Universität Wien (vorne) und Günter Michls Team (Günter Michl mit Schirmmütze, rechts daneben Hartmuth Schmidt, Florian Arndt, Jürgen Swatek). privat
Aufbau des Wolfslaufbands im Tierpark Ernstbrunn bei Wien (im Vordergrund von links: Mitarbeiter Jürgen Swatek, Florian Arndt, Günter Michl). privat
Die zukünftigen Nutzer des Wolfslaufbands verfolgen den Aufbau mit Interesse. Das Laufband soll den Wölfen mehr Bewegung verschaffen und zu Forschungszwecken eingesetzt werden. Wölfe laufen in freier Wildbahn bis zu 50 Kilometer in einer Nacht. privat
Mittagspause: Günter Michl und sein Mitarbeiter Hartmuth Schmidt beim Aufbau des Trockenlaufbands für Wölfe für die Universität Wien. privat
Das Team des Wolf Science Center nimmt gemeinsam mit einem Hund das Trockenlaufband für Wölfe in Betrieb (ganz hinten: Prof. Dr. Kurt Kotrschal, Leiter des Wolf Science Center). privat
Günter Michl beim Aufbau eines Unterwasser-Laufbands in einer Tierpension in Hong-Kong. privat
Die unternehmerischen Anfänge in der Garage: Günter Michl (rechts) weist den gelernten Tischler Florian Arndt in die Geheimnisse des Schweißens ein. privat

Ein Unterwasserlaufband für Hunde? Das klingt spannend. Ist der Entwickler auch noch Zahnarzt, wird es höchste Zeit, nachzufragen. Die Antworten kommen von Günter Michl: Zahnarzt, Ingenieur und Unternehmer.

"Meine Leidenschaft gehört der Konstruktion von Maschinen" - seine Prioritäten hat Dr. Günter Michl klar definiert. Folgerichtig studierte er 1974 zunächst Maschinenbau in Aachen. Es folgte ein Zahnmedizinstudium. Warum dieser Schritt, wenn die Passion doch der Technik gilt? Die Antwort fällt pragmatisch aus: "Als Zahnarzt arbeitet man selbstständig, das hat mich gereizt." Für eine angestellte Tätigkeit sei er nicht der Typ.

Nach dem Studium stieg Michl zunächst zweieinhalb Jahre als Assistenzarzt in Gettorf ein, um sich dann in Schönberg in Schleswig-Holstein im September 1985 mit eigener zahnärztlicher Praxis niederzulassen. In seiner Freizeit fuhr er Straßenrennen - auf einem 500er-Motorrad. Allerdings blieb dafür bald schon keine Zeit mehr. Stattdessen entdeckte Michl an der Küste das Segeln.

Die Keilriemen aus der Waschmaschine

Auch seine Passion für Maschinen stellte Michl zunächst hinten an. Das erste Unterwasserlaufband baute er erst 1998. "Ich habe es für meinen eigenen Hund Pongo, einen Dobermann-Golden-Retriever-Mischling, gebaut", erinnert er sich. Pongo war alt und klapprig und die Michls suchten nach einer Möglichkeit, seine Kondition aufzubauen."Nachdem wir im Fernsehen einen Beitrag über Unterwasserlaufbänder gesehen hatten, wollte meine Frau unbedingt so eins haben", erinnert sich Michl. Mit Bordmitteln habe er dann einen Prototypen gebaut. "Der Motor stammte von einer Bohrmaschine und die Keilriemen kamen von der Waschmaschine."

"Pongo nutze das Band dann leider nur mit mäßiger Begeisterung", sagt Michl. Dafür wurde bald ein Tierarzt auf Michls Erfindung aufmerksam und fragte nach einem professionell gebauten Laufband. Also gründete Michl für die Produktion 2002 eine eigene Firma, mit der er seither erfolgreich am Markt vertreten ist.

Meister Michl

Um sein neues Unternehmen in die Handwerksrolle eintragen lassen, fehlte Michl aber noch etwas Entscheidendes: der Meistertitel. Er entschied sich, die Prüfung nachzuholen - obwohl er keine Lehre vorweisen konnte. Die Prüfer rechneten ihm tatsächlich sein Studium als theoretisches Grundlagenwissen an, doch für den Beweis der meisterlich handwerklichen Fähigkeiten, forderten sie eine praktische Prüfung ein.

Michl konnte die Prüfer allerdings davon überzeugen, die Prüfung bei ihm zu Hause abzunehmen. Neugierig und leicht belustigt folgten sie seiner Einladung. Was sie nicht wussten, war, dass Michls Garage 80 Quadratmeter groß und voll gestopft war mit hochwertigen Maschinen. Als er das Garagentor öffnete, verblasste das Lächeln in den Gesichtern. Nachdem sich die Prüfer von den Arbeiten in der Garage einen Eindruck verschafft hatten, verzichteten sie auf die offizielle Prüfung und verliehen Michl unverzüglich den Meistertitel.

Seite 1: Abseits der Praxis (16): Auf den Hund gekommen
Seite 2: Eine 90-Stunden-Woche
alles auf einer Seite

In "Abseits der Praxis" erzählen wir von Zahnärzten, die einen etwas anderen Weg eingeschlagen haben – sei es direkt nach dem Studium oder erst nach Jahren als niedergelassener Zahnarzt.

825034821577821578821579820819 825035 821581
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen