Assistenz

2 Zahnärzte, 2 Spezialisierungen: Implantologie vs. Endodontie

Dr. Michael Back (München) hat einen Master of Science in Parodontologie und Implatattherapie und argumentiert hier für die Implantologie, Dr. Beate Weyer (Bonn) ist DGET-Spezialistin für Endodontie. Welche Spezialisierung schneidet beim "Duell der Disziplinen" besser ab? Urteilen Sie selbst!

2 Spezialisten auf 2 Gebieten: Dr. Beate Weyer und Dr. Michael Back. Privat

Alterszahnheilkunde, Ästhetische Zahnmedizin, Endodontie oder Implantologie? Es gibt viele mögliche Spezialisierungen. Aber welche ist die passende? Zeit, die Experten der jeweiligen Fachrichtungen gegeneinander antreten zu lassen. 

Dr. Beate Weyer hat ihr Studium der Zahnmedizin an der RWTH Aachen 2008 abgeschlossen und danach das Curriculum Funktionsdiagnostik bei Prof. Dr. Axel Bumann absolviert. Sie ist zertifiziertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e.V. (DGET) und hier auch als Spezialistin gelistet. Sie arbeitet in der Bonner Praxis für Zahnheilkunde an der Rheinaue Martin Schüller.

Dr. Michael Back arbeitete nach seinem Abschluss des Zahnmedizinstudiums an der Universität Erlangen-Nürnberg 2006 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der "Zahnklinik 2" bei Prof. Dr. Manfred Wichmann in Erlangen. Danach war er als niedergelassener Zahnarzt in verschiedenen Praxen tätig, seit 2016 arbeitet er zusammen mit seinem Kollegen Dr. Dr. Dr. Oliver Blume in der Partnergesellschaft "Dres. Dr. Back & Dr. Blume", München. Back hat einen Master of Science in Oralchirurgie und Implantologie und einen zweiten Master of Science in Parodontologie und Implanttherapie. 

Meine Ausbildung gewinnt, weil ...

Back: ... ich dadurch im Arbeitsalltag auch schwierige Situationen gekonnt meistern kann. Das Fundament einer guten Ausbildung lässt quasi alles offen für die weitere Entwicklung!

Weyer: ... die Spezialisierung im Bereich Endodontie dem wichtigsten Ziel des zahnmedizinisch Tätigen dient: dem Zahnerhalt.

Ich habe mehr Spaß bei der Arbeit, weil ...

Back: ... ich durch meine Spezialisierung das tun kann, was ich am liebsten tue. Außerdem ist es eine Freude, mit einem speziell geschulten Team jeden Tag neue Hürden zu nehmen.

Weyer: ... die Behandlung des erkrankten Wurzelkanalsystems, sowie die Therapie von Traumafällen sehr abwechslungsreich und komplex ist, und die Arbeitsweise sehr ruhig und konzentriert. 

Meine Behandlungen sind aus folgenden Gründen spannender: 

Back: Oft bekommen wir Fälle überwiesen, die im allgemeinen Praxisalltag von dem "Allrounder" zu selten behandelt werden. Jede Aufgabe und Behandlung, sei es im Bereich der Rekonstruktion, der Implantologie oder der Weichgewebschirurgie, muss neu gedacht und umgesetzt werden. Dies bedeutet ein hohes Maß an Kreativität.

Weyer: Moderne Techniken und Instrumente verbessern stetig die Prognose der Behandlung. Zukunftstechnologien, wie die regenerative Endodontie, versprechen bahnbrechende Therapiemöglichkeiten.  

Ein Implantat setzen oder den Zahn erhalten?  | Copyright: vladru/iStock & Dr. Thomas Schwarze, MHH

Weyer: Ich erhalte den Zahn, weil dem natürlichen Zahn immer der Vorzug vor vollständigem Zahnersatz wie einem Implantat gegeben werden sollte. Der endodontisch behandelte Zahn reagiert mit seinen parodontalen Fasern nach wie vor wie ein Zahn und kann die Gefahr der Entwicklung einer CMD reduzieren.

Back: Ich entferne den Zahn, denn es gibt Situationen, da ist der Zahnerhalt nicht mehr indiziert. Erst wenn alles für den Verbleib getan wurde, fällt die Entscheidung zur Extraktion. 

In meiner Fachgesellschaft ist die Stimmung besser, weil ...

Back: ... insbesondere seit einigen Jahren, besonders für junge Talente, Fortbildungen und Kongresse angeboten werden.

Weyer: ... ich Endo-Spezialisten altersunabhängig als engagierte und versierte Persönlichkeiten kennengelernt habe. Innerhalb der Studiengruppen findet intensiver Austausch insbesondere bei endodontischen Problemfällen statt. 

Mit meinem Arbeitsschwerpunkt sieht die Zukunft rosiger aus, denn …

Back: ... die Spezialisierung bei der großen Vielfalt an Materialien und Techniken bestimmt mehr und mehr die Zukunft. 

Weyer: ... der Wunsch des Patienten, den eigenen Zahn zu erhalten, bei statistisch identischer Verweildauer von wurzelbehandeltem Zahn und Implantat, wächst stetig. 

Weiterbildungsmöglichkeiten

An verschiedenen Hochschulen kann man sich in Deutschland zum Spezialisten der Implantologie weiterbilden. Entsprechende Programme gibt es bei der Universität Witten/Herdecke, der Goethe-Universität Frankfurt a.M, dem International Medical College Münster und der Dresden International University (DIU). Die Dauer der Weiterbildung liegt zwischen 15 Monaten und 2,5 Jahren, die Kosten betragen zwischen 25.000 Euro bis zu 29.900 Euro. 

In Endodontie kann man sich in Deutschland nur an der "Düsseldorf Dental Academy" der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf weiterbilden. Hier dauert das Programm 2 Jahre, die Ausbildungskosten liegen bei 26.800 Euro. Eine detaillierte Auflistung aller Weiterbildungsmöglichkeiten (auch im Ausland) gibt es hier

11174081103867110386811038691117409 1103139 1103872
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare