Assistenz

Der Indianerdoktor I

Zähneausschlagen ist bei den Himba in Namibia ein Initiationsritual. Roland Garve
Die Unterlippe ist bei der Surma-Frau um das Zehnfache gedehnt. Roland Garve
Ein San-Buschmann mit angespitzten Zähnen Roland Garve
Die spitzen Frontzähne sind nicht nur ein Stammeszeichen der Baka-Pygmäen. Roland Garve
Sie sind auch eine gefürchtete Jagdwaffe. Roland Garve
Die Zahnfeilung auf Mindanao ist ein Zeichen von Schönheit. Roland Garve
Bench in Äthiopien: Das Abschlagen der Zahnkanten mit einem Messer ist ein Ausdruck von Reife und Männlichkeit. So sieht der Prozess aus. Roland Garve
Mit diesem Ergebnis. Roland Garve
Die Apatani in Indien dehnen ihre Nasenflügel mithilfe von Holzscheiben. Roland Garve
Melanester von den Neuen Hebriden (Vanuatu): Der Turmschädel entsteht durch die Bandagierung und Abplattung des Kopfes bei den Neugeborenen. Roland Garve
Eine „Giraffenhals“-Frau aus Burma: Die optische Halsdehnung wird hauptsächlich durch das Herunterdrücken von Scapula und Clavicula mit schweren Messingspiralen erreicht. Roland Garve
Kin Jae, das Vegetarierfest auf Phuket: Wangenstichverletzungen ohne Blutungen nach Selbsthypnose von taoistischen Mönchen Roland Garve
Makabrer Rosenkavalier Roland Garve
Benutzung von Zahnputzhölzern bei den Kuikuru in Kenia Roland Garve
Selbstbehandlung eines Suruahá-Indianers durch Einbringen eines Giftpfeils in die Pulpa. Roland Garve

Wie der Graf von Monte Christo

Drei Wochen später hat er bereits eine Assistenzstelle bei einem Landzahnarzt, ein Jahr darauf seine eigene Praxis in Geesthacht bei Hamburg. Es ist die goldene Zeit der westdeutschen Kassenmedizin, vor den Blümschen Gesundheitsreformen, Garve ist im Glück. "In der DDR habe ich 900 Mark im Monat verdient - so viel kam jetzt oft an einem Tag zusammen!" Ein wenig fühlt er sich wie Dumas' "Graf von Monte Christo". Und wie sich Edmond Dantès mit dem Piratenschatz an den Intriganten rächt, die ihn ins Verlies gebracht haben, so vollzieht Garve seine Rache an der Stasi mit dem Westgeld.

Er hilft, alte Freunde aus dem Osten zu schleusen. Er annonciert nach Dentisten mit DDR-Ausbildung und bietet immer wieder einem von ihnen einen Job als sein Assistenzarzt. Es sind gute Leute, sie entlasten ihn. Weil alles prima läuft, kann er schon im Sommer 1985 zu den Eingeborenen aufbrechen, zu den Massai in Kenia. Er spürt, er ist auf dem richtigen Weg.

Ein Jahr später folgt die erste "echte" Expedition, nach West-Papua, in den indonesischen Teil der Insel Neuguinea. Garve sieht Kannibalen und exotische Tänze, furchterregende Masken, Federschmuck. Er hört den Gesang des Dschungels, den Tropenregen, Lieder und Trommeln die Nacht hindurch - Eindrücke wie aus archaischer Zeit. Er merkt, dass er von den Ureinwohnern lernen kann. Geduld zum Beispiel. Müßiggang. Glücksgefühle überschwemmen seinen Körper. Es ist genau das, was er immer ersehnt hat.

Die erste Frau, die alles mitmacht

Drei Monate darauf fährt er zum ersten Mal ins Amazonasgebiet. So hat es angefangen, das Leben als Abenteurer. Inzwischen, im Sommer 2007, ist Garve 52 Jahre alt und hat seinen Frieden mit der Heimat gemacht, hat sich ein reetgedecktes Wochenendhaus nahe Boizenburg hinterm Elbdeich gekauft, hat eine junge Lebensgefährtin und ein Baby, Miriam und Paula. Miriam ist die erste, die jede Extremwanderung mitmacht; alle früheren Frauen haben irgendwann aufgegeben.

Nun sitzt Garve mit Miriam und Freunden am Lagerfeuer im Garten und erzählt, wie neulich sein neues Buch fertig war und den Buchhändlern Berlins präsentiert wurde. Das Frage-und-Antwort-Spiel plätscherte so dahin - bis Garve seine Wundertüte öffnete, die Reisetasche mit den Mitbringseln aus jener seltsamen Welt, die wir alle nur aus dem Fernsehen kennen und doch noch in unseren Genen tragen, die Steinzeit. Garve förderte der Reihe nach zutage: ein Steinbeil aus Neuguinea, eine Lippenscheibe aus Äthiopien, einen Lippenpflock aus dem Amazonastiefland und eine Penisröhre ("natürlich unbenutzt") aus West-Papua.

43600214344188434418943441904350209 4360022 4344193
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen