Assistenz

Fedderwitz: "WHO-Empfehlung ziemlich unrealistisch"

Die Weltgesundheitsorganisation hat einen neuen Richtlinienentwurf zum Zuckerkonsum präsentiert. Demnach soll die tägliche Aufnahme freier Zucker zehn Prozent des gesamten Energiebedarfs nicht überschreiten. KZBV-Vorstand Dr. Jürgen Fedderwitz ist skeptisch.

CC

zm: Herr Dr. Fedderwitz, zunächst eine persönliche Frage. Crème brûlée  oder Carpaccio - sind Sie eher der süße oder eher der herzhafte Typ?

Dr. Jürgen Fedderwitz: Wenn ich die Wahl habe, liebe ich es eher herzhaft, aber ab und zu neige ich auch zum Naschen und dann gern zu Crème brûlée.

Laut der WHO sollte die tägliche Aufnahme freier Zucker zehn Prozent des gesamten Energiebedarfs pro Tag nicht überschreiten. Und eine Zuckerreduktion auf weniger als fünf Prozent der täglichen Gesamtenergiemenge bringe einen gesundheitlichen Benefit mit sich. Wie beurteilen Sie diese Empfehlung?

Die Studie steht ja bekanntlich auf wackeligen Beinen, aber ich halte auch die Empfehlungen für ziemlich unrealistisch, in der Umsetzung realistischer und damit erfolgreicher ist beispielsweise der deutsche Weg. Wir haben weniger Karies bei gleichem Zuckerkonsum. Das bedarf einer langjährigen Motivation und einer entsprechenden Versorgungsphilosophie.

"Lieber eine Tafel Schokolade in einem Rutsch als Riegel für Riegel über den Tag verteilt", sagt der stellvertretende KZBV-Vorsitzende Dr. Jürgen Fedderwitz.

Ketchup, Wurst, Cerealien - die meisten Lebensmittel enthalten Zucker. Die Kariesprävalenz hat jedoch trotz hohem Zuckerkonsum abgenommen - wie lässt sich das erklären?

Ja, das ist der deutsche Weg: Bei den Kindern und Jugendlichen haben Gruppen- und Individualprophylaxe den Grundstein gelegt. Der DMFT-Wert weist die deutsche Spitzenstellung aus. Hinzu kommt, dass unsere Patienten den höheren Stellenwert von gesunden, ja auch schönen Zähnen erkannt und verinnerlicht haben.

Zucker ist ein Risikofaktor. In der modernen Zahnmedizin rücken aber auch Schutzfaktoren in den Vordergrund. Welche spielen für die Kariesprävention die entscheidende Rolle?

Neben der Fluoridapplikation in Zahncremes, im Speisesalz, ja auch im Mineralwasser, ist in meinen Augen auch die hohe intensive Betreuung unserer Patienten ein wesentlicher Faktor. Die Empfehlung, zweimal im Jahr zum Zahnarzt, hat dazu geführt, dass wir von allen medizinischen Berufen die höchste Betreuungsquote pro Jahr haben. Auch so vermeintlich auf den ersten Blick nebensächliche Faktoren wie etwa das Bonusheft haben ihren Anteil. Belohnungskonzepte lohnen sich immer.

Stichwort Frequenz: Welche Rolle spielt sie mit Blick auf den Grad der Schädigung durch Zucker?

Die Aufnahmefrequenz von Zucker muss natürlich gering gehalten werden. Deshalb gilt die alte Regel: Lieber die Tafel Schokolade in einem Rutsch und nicht Riegel für Riegel über den Tag verteilt.

Die Fragen stellten Julian Thiel und Sara Friedrich. 

744209748801748802748803744210 744211 756760
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare