Assistenz

Kein Job für schwache Nerven

Wenn es kein Untersuchungszimmer gibt, findet die Untersuchung in einem Büro oder leerstehenden Klassenraum statt. Zahnärztlicher Gesundheitsdienst Schwedt
Manchmal steht das Büro auch nicht leer. Zahnärztliche Gesundheitsdienst Schwedt
Action in der Kita. Zahnärztlicher Gesundheitsdienst Schwedt
Geputzt wird unter Anleitung. Zahnärztlicher Gesundheitsdienst Schwedt
Kindern gesunde Ernährung nahe zu bringen, ist auch ein Thema für die Zahnärztin ÖGD. Zahnärztlicher Gesundheitsdienst Schwedt
Vorlsen in der Kita. Immer mit dabei: das Zahnkrokodil Kroki, Zahnärztlicher Gesundheitsdienst Schwedt
Auch an Kroki wird das Zähneputzen geübt. Zahnärztlicher Gesundheitsdienst Schwedt
Jana Kalk mit einem Kollegen. Zahnärztlicher Gesundheitsdienst Schwedt

"Das Handwerkliche hat mir am Anfang sehr gefehlt!"

Welche zahnmedizinischen Arbeiten führen Sie durch?

Im Prinzip führe ich nur noch zahnärztliche Befunde und Beratungen zum Thema Zahngesundheit durch. Behandlungen im Sinne von Füllungen legen mache ich gar nicht mehr. Das Handwerkliche hat mir am Anfang sehr gefehlt. Mittlerweile kann ich das besser akzeptieren - obwohl es mich bei manch einem Kind mit kariösen Zähnen immer noch in den Fingern juckt, den Bohrer in die Hand zu nehmen. Was mich dafür entschädigt, ist, dass wir im zahnärztlichen Dienst wichtige Aufklärungsarbeit betreiben und als Mittelsmänner zwischen den niedergelassenen Kollegen und den Kindern beziehungsweise deren Eltern agieren. 

"Mit Kindern zu arbeiten, macht jede Menge Spaß"

Was mögen Sie besonders an Ihrem Beruf?

Mit Kindern zu arbeiten, macht jede Menge Spaß, da man hier wichtige Grundsteine für ihr Leben legt. Gerade im Kindesalter sind viele neugierig, wissbegierig und saugen Informationen in sich auf wie ein Schwamm. Durch die spielerische Heranführung an den Zahnarztbesuch, können wir vielen Kindern dabei helfen, ihre Angst vorm Zahnarzt zu verlieren. Für mich ist ein weiterer Pluspunkt an der Arbeit im öffentlichen Dienst, mit vielen Menschen, Institutionen und Organisationen in Kontakt zu treten.

Mir gefällt auch, dass ich die meiste Zeit unterwegs und nicht nur an einen Ort gebunden bin. Die flexible Arbeitszeiteinteilung ist sehr familienfreundlich und am Monatsende hat jeder sein geregeltes, festes Einkommen. Im Großen und Ganzen ist es ein sehr schöner, abwechslungsreicher und erfüllender Beruf.

Gibt es überhaupt keine Stressfaktoren oder Nachteile?

Wenn man vor einer großen Klasse mit knapp 30 Kindern steht und nur 45 Minuten mit ihnen hat, kann das durchaus stressig werden. Ein weiterer Stressfaktor ist der straffe Zeitplan, da die zahnärztlichen Untersuchungen nur am Vormittag stattfinden können und die Fahrtwege teilweise sehr lang sind. Darüber hinaus war für mich die Umstellung von der freien Wirtschaft in den öffentlichen Dienst anfangs gewöhnungsbedürftig, da der bürokratische Aufwand für Genehmigungen jeglicher Art höher ist. Hier hat man als angestellter Zahnarzt nicht nur einen Vorgesetzten, der sämtliche Anträge unterschreiben muss, sondern gleich mehrere.

Wie viel Gestaltungsspielraum haben Sie in Ihrer Arbeit?

Wir arbeiten nach dem Leitfaden für Zahnärztliche Dienste der Gesundheitsämter im Land Brandenburg. Wie wir Wissen vermitteln, ist individuell verschieden. Wir haben mehrere Hilfsmittel, um den Kindern die Zahngesundheit „schmackhaft“ und verständlich zu veranschaulichen. Mir Aktionen einfallen zu lassen und sie zu realisieren, macht mir großen Spaß. In einigen Kitas haben wir zum Beispiel ein gesundes Frühstück organisiert, bei dem die Kinder den Umgang und auch die Bedeutung von gesundem Essen erlernen. Dabei war handwerkliches Geschick ebenso gefragt wie Vorkenntnisse in Bezug auf ausgewogene Ernährung. Das sind immer wieder sehr schöne Termine, die aber aufgrund unseres straffen Zeitplans eher Ausnahmen darstellen.

"Es geht hier um das Wohl des Kindes!"

Tauschen Sie sich mit anderen medizinischen Fachbereichen im ÖGD aus?

Wir arbeiten eng mit dem jugendärztlichen Dienst zusammen und darüber hinaus mit dem Jugendamt. Manchmal besteht bei einem Kind über längere Zeit eine umfangreiche Behandlungsbedürftigkeit, wie etwa viele stark kariös zerstörte Zähne bei Early Childhood Caries. Dann ist es unsere Aufgabe, geeignete Maßnahmen in die Wege zu leiten, zum Beispiel unser Betreuungscontrolling, bei dem die Eltern direkt angeschrieben oder angerufen werden, mit der Bitte sich umgehend mit ihrem Kind beim Hauszahnarzt vorzustellen. Führen diese Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg, wenden wir uns ans Jugendamt und bitten um Mithilfe durch den Einsatz von Familienhelfern. Immerhin geht es hier um das Wohl des Kindes.

31832923180091318009231800933183293 3183294 3180094
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen