Assistenz

Mission Mittelmeer

Holzboot mit Flüchtlingen Ikraam N´gadi/Ärzte ohne Grenzen
Beiboot von "Ärzte ohne Grenzen" Ikraam N´gadi/Ärzte ohne Grenzen
Kind mit Mutter Ikraam N´gadi/Ärzte ohne Grenzen
leeres Flüchtlingsboot Ikraam N´gadi/Ärzte ohne Grenzen
Das medizinische Team: der Arzt Simon Bryant, ... Ikraam N´gadi/Ärzte ohne Grenzen
... die Ärztin Dr. Erna Rijnierse, ... Ikraam N´gadi/Ärzte ohne Grenzen
... und die Krankenpflegerin Mary-Jo Frawley Ikraam N´gadi/Ärzte ohne Grenzen

Auf See

„Das Problem wird nicht verschwinden, wenn wir es ignorieren“, sagt Arjan Hehenkamp, Geschäftsführer von „Ärzte ohne Grenzen“ in Amsterdam. „Europa hat sowohl die Ressourcen als auch die Pflicht, weitere Tote vor seiner Haustür zu verhindern.“ Seit Anfang Mai hat sich die internationale Hilfsorganisation mit der gemeinnützigen Stiftung MOAS (Migrant Offshore Aid Station) zusammengetan, um Nothilfe im zentralen Mittelmeer zu leisten.

Bis Ende Oktober wird ein medizinisches Team von zwei Ärzten und einer Pflegekraft auf der „Phoenix“ unterwegs sein: der Kanadier Dr. Simon Bryant, die Niederländerin Dr. Erna Rijnierse und die US-Amerikanerin Mary-Jo Frawley. Sie haben sich auf lebensrettende Nothilfe vorbereitet, aber auch auf die Behandlung von Dehydrierungen, Verbrennungen, schweren Sonnenbränden, Unterkühlungen und Verletzungen durch Gewalt. Darüber hinaus besitzt die schwimmende Klinik eine Ausrüstung für schnelle Diagnosen und weitere medizinische Maßnahmen. Es können Blutuntersuchungen durchgeführt und Krankheiten wie Malaria oder Hepatitis diagnostiziert werden; EKG und Ultraschall sind ebenso vorhanden wie ein Isolationszelt oder eine komplette gynäkologische Ausrüstung.

Tagelang eingepfercht und eingesperrt

Die 40 Meter lange „Phoenix“ ist ein ehemaliger Fischtrawler. Für seine neue Mission wurde das Schiff mit schnellen Schlauchbooten, Suchscheinwerfern und sanitären Anlagen für mehrere Hundert Menschen versehen. Zwei Helikopterdrohnen mit Nachtsicht- und Wärmebildkameras sollen helfen, in Not geratene Boote schneller aufzuspüren. Der „Ärzte ohne Grenzen“-Schriftzug in Englisch und Arabisch ziert die Bordwand der „Phoenix“, daneben Piktogramme mit durchgestrichenen Gewehren: keine Waffen an Bord. Alle, die es ans sichere Deck geschafft haben, werden mit Wasser, Essen, Kleidung und warmen Decken versorgt und medizinisch untersucht.

Häufig können sich die Geretteten erst nur unter Schmerzen bewegen: Das stundenlange, manchmal tagelange Eingepferchtsein in der gleichen Position verursacht Krämpfe. Manche Passagiere mussten in Frachträumen ausharren, in denen ihnen ein um die Beine schwappendes Benzin-Wasser-Gemisch die Haut verätzte. Wer vor der Überfahrt monatelang in libyschen Internierungslagern festgehalten wurde, leidet oft unter Hautkrankheiten - von den seelischen Folgen ganz zu schweigen. Viele der Flüchtlinge haben Gewalt und Folter erlebt, manche haben Familienangehörige sterben sehen.

Überall im Land helfen Zahnärzte den ankommenden Flüchtlingen, vielfach ehrenamtlich. Doch wie kommuniziert man mit den Patienten, wie wird abgerechnet? Hier finden Sie Tipps für die Praxis.

35235223501202350119935012003523523 3523524 3501201
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen