Assistenz

Wie werde ich Fachzahnarzt für Kieferorthopädie?

Was ist bei der Weiterbildung in der Kieferorthopädie zu beachten? Wie lange dauert sie? Welche Fertigkeiten werden vermittelt? In diesem Artikel sind die Fakten aufgelistet.

Die fachspezifische Weiterbildung zum „Fachzahnarzt für Kieferorthopädie“ dauert drei Jahre (Vollzeit). In allen Zahnärztekammern, außer in der Kammer Nordrhein, muss man jedoch nachweisen können, dass man vor der fachspezifischen Weiterbildung mindestens ein Jahr allgemeinzahnärztlich gearbeitet hat.

Mindestens ein Ausbildungsjahr der fachspezifischen Weiterbildung muss an einer weiterbildungsermächtigten Universitäts-Zahnklinik erfolgen. Eine Übersicht über die möglichen Standorte in Deutschland finden Sie hier. Die zwei weiteren Jahre können entweder an der gleichen Universitäts-Zahnklinik, an einer anderen Universitäts-Zahnklinik oder in einer weiterbildungsbemächtigten, kieferorthopädischen Praxis abgeleistet werden.

Die konkreten Anforderungen, die in der Weiterbildung gestellt werden, sind in der Weiterbildungsordnung festgelegt. Diese ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Hier finden Sie eine Übersicht aller Landeszahnärztekammern, über deren Websites die jeweiligen Ordnungen abgerufen werden können.

Außerdem ist zu beachten,

  • dass jeder Teil der Weiterbildung, auch das allgemein-zahnärztliche Jahr, vorab von der jeweiligen Landeszahnärztekammer beantragt und genehmigt werden muss.
  • dass im Rahmen der fachspezifischen Weiterbildung zwei Jahre ohne Unterbrechung abgeleistet werden müssen. 
  • dass die fachspezifische Weiterbildung nicht an mehr als an zwei Weiterbildungsstätten realisiert werden darf.

Theoretische Inhalte der Weiterbildung*

Im theoretischen Teil der Weiterbildung (Unterricht, Eigenstudium, Fallplanung, Fallplanungskonferenzen, Forschung und Lehre) erwirbt man Kenntnisse in der Planung und Anwendung aller für eine moderne wissenschaftlich orientierte Kieferorthopädie relevanten Behandlungsgeräte und -techniken.

Medizinische Grundlagen:

  • Anatomie, Embryologie, Genetik, Zellbiologie
  • Klinische Medizin
  • Psychologie des Kindes, Jugendlichen und Erwachsenen

Diagnostik/Behandlungsplanung:

  • Kieferorthopädischer Befund
  • Modellanalyse
  • Kephalometrie/Fotostatik
  • Röntgen und andere bildgebende Verfahren
  • Funktionsdiagnostik
  • Indikationsbezogene Behandlungsplanung
  • Kieferorthopädische Diagnostik, Behandlungsziel und – planung, Analyse des Behandlungsergebnisses

Ätiologie/Morphogenese:

  • Gebissentwicklung
  • Entwicklung des Schädels und des Gesichts
  • Prophylaxe und Frühbehandlung
  • Kariesprophylaxe
  • Behandlungsbedarf in Kieferorthopädie

Therapie/Prognose:

  • Therapie von Funktionsstörungen
  • Grundlagen der orthodontischen/orthopädischen Bewegungen (Wirkungen, Nebenwirkungen)
  • Risiken einer KFO-Behandlung
  • Stabilität und Rezidiv
  • Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement im Hinblick auf:
  1. Erwachsenenbildung
  2. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Oralchirurgie
  3. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Kieferchirurgie
  4. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Prothetik
  5. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Parodontologie
  • Multidisziplinäre Behandlung von Patienten mit LKG-Spalten
  • Syndrome mit kraniofazialer Beteiligung

Behandlungsmittel:

  • Abnehmbare Geräte
  • Funktionskieferorthopädische Geräte
  • Orthodontische Apparaturen und Biomechanik
  • festsitzende bimaxilläre Geräte 
  • extraorale Geräte

Wissenschaftliches Arbeiten:

  • Erlernen der Literaturrecherche
  • Biostatistik und Epidemiologie 
  • Forschungsmethodik 
  • Praxismanagement
  • Praxishygiene 
  • Management der oralen Gesundheit und Sicherheitsmaßnahmen in der kieferorthopädischen Praxis 
  • Abrechnung, Gebührenordnungen 
  • Praxisorganisation 
  • Ergonomie 
  • Berufskunde / Ethik

 

Praktische Inhalte der Weiterbildung*

Im praktischen Teil der Weiterbildung erwirbt man Kenntnisse und Fertigkeiten in der Planung und Anwendung aller für eine moderne wissenschaftlich orientierte Kieferorthopädie relevanten Behandlungsgeräte und -techniken, wie herausnehmbare Geräte (inkl. Funktionskieferorthopädische Geräte), Multiband Multibrackettechniken und extraorale Geräte.

Eigenständige Auswertung diagnostischer Unterlagen (Soll-Fallzahl: 200):

  • Kiefermodelle
  • Orthopantomogramm (OPG) 
  • Fernröntgenseitenbild (FRS) 
  • Fotografien 
  • ggf. Funktionsanalyse (manuell/instrumentell)

Eigenständige Erstellung (Soll-Fallzahl: 100):

  • von kieferorthopädischen Behandlungsfällen

Laufende kieferorthopädische Behandlung (Soll-Fallzahl: 100)

  • von diversen Anomalien (Angle Klasse II, Klasse III, transversale Enge, offener Biss, tiefer Biss, LKG-Spalte, Aplasie, Verlagerung, Frontzahnverlust etc.)
  • von Patienten mit CMD und Frühbehandlung 
  • mit verschiedenen Behandlungsgeräten (Platten, FKO, Multibracket-/Multibandapparaturen, extraoralen Geräten, maximale Verankerung, Retentionsgeräte) 
  • davon kieferorthopädisch-chirurgische Fälle

*Die Vorgaben sind beispielhaft der Weiterbildungsordnung des Landes Hessen entnommen.

11630461162142116214311621441163047 1143406 1162145
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare