Suche eingrenzen


  • Praxisgründer

Entscheidung treffen


Die aktuelle Problemlage wirft viele Fragen zur eigenen Liquiditätssicherung auf. Jede Praxis sollte jetzt unbedingt versuchen, ihre Liquiditätsreserven zu schützen, um die Absicherung nach unten herzustellen.

Die Gründung einer Praxis will gut überlegt sein. Wer Studium und Assistenzzeit erfolgreich beendet hat, erhält zahlreiche Angebote. Hier eine Anleitung, wie man eine zweifelsfreie Entscheidung trifft.

Mit zwei Jahren Vorlauf hat Oralchirurg Dr. Ahmad R. Hakimi seine Praxis in einer Hochhausetage an der Berliner Gedächtniskirche bezogen. Er bereut nichts - hat aber viel gelernt.

Der richtige Weg, egal zu welchem Ziel, ist im Zweifelsfall der eigene. Für den persönlichen Masterplan kommt es darauf an, sich jene Fragen zu stellen, die der Praxis von Anfang an Profil verleihen.

Warum Kaufverträge bis zum letzten Moment scheitern können, was einen Businessplan ausmacht und weshalb Gründer nicht das Zwischenmenschliche unterschätzen sollten, erläutert Praxisberaterin Diana Brendel.

Zur Fortbildung verpflichtet. Kleiner Leitfaden rund um Curricula und Seminare, Punktesammeln und Fragen der Weiterbildung.

"Ach, die Generation Y, die wollen doch gar keine Verantwortung tragen! Die wollen lieber Ponyhof statt Praxis.“ Ist das wirklich so?, fragt sich BZÄK-Vizepräsident Prof. Christoph Benz.

Die Niederlassung in eigener Praxis ist und bleibt wirtschaftlich attraktiv. Sie muss nur optimal vorbereitet werden.

Jede Praxisgründung ist individuell, abhängig von der Spezialisierung, vom Standort, vom Team, vom Konzept – in einem Wort von der eigenen Vision.

Eine Praxis zu eröffnen ist ein Schritt, aktuell genauso wie damals. Zahnärzte und Zahnärztinnen erzählen von ihrer ersten Woche als Chef, wie sie sich gesettelt haben - und was sie heute anders machen würden.