Die rappende Zahnärztin

ANSENs Music ist 100% Anne!

Eine promovierte Zahnärztin, die rappt? Yes. Dr. Anne Enssle – Tätigkeitsschwerpunkte Funktionskieferorthopädie und Kinderzahnheilkunde – startet als „ANSEN“ in der Szene gerade durch. Wir haben sie in Berlin getroffen.

Dr. Anne Enssle alias ANSEN Oppelt Fotografie

Ihren YouTube-Channel haben fast 700 Fans abonniert, das Video „Keine Liebe“ wurde mehr als 60.000-mal aufgerufen. ANSENs (gesprochen: Änsen) Instagram-Account hat 19.200 Follower, ihre Facebook-Seite gefällt immerhin 13.400 Nutzern. 

Musik hat sie eigentlich schon immer gemacht: Mit 16 nannte sie sich „Miss Deluxe“, mit 18 „Bacs“. Den heutigen Künstlernamen gab man ihr schon in der Kindheit. Ihr Vater war der erste, der sie so rief. 

Wenn du lachst, wie ein Gestörter, Fang wir an, denn wir brauchen keine Wörter. Ich steh auf die Kontur deines Körpers. Deine Figur, wie ein Prince of Persia yeahhhh

Ansen

Auszug aus dem Song "Keine Liebe"

Enssle wurde 1989 in Oranienburg bei Berlin geboren. Von 2009 bis 2014 studierte sie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Zahnmedizin. Die akademische Ausbildung der Künstlerin klingt in ihrem Lied „Carpe Diem“ an. „Mit dem Titel ,Carpe diem‘ schließe ich vielleicht einige Menschen aus, weil sie damit nichts anfangen können“, mutmaßt die 29-Jährige. „Aber so etwas wie einen Wunsch-Fan habe ich nicht, jeder rezipiert ja Musik anders. Und solange ich Menschen mit meiner Musik bewegen kann, ist mir jeder willkommen.“ 

Sexy und intelligent – das geht auch im Rap

Wie ist das so als Frau in der Musikszene, speziell in dieser Musikrichtung? „Gerade im Rap werden Frauen oft als schwach oder als bloßes Anhängsel eines Mannes dargestellt. Ich möchte beweisen, dass man sexy und intelligent sein kann. Das schließt sich nicht aus.“ Mit ihrem Song „Keine Liebe“ wolle sie keineswegs „die Monogamie diskreditieren“. Im Gegenteil, sie sei „Fan davon“. „Aber wenn man nicht gerade in einer Beziehung steckt und beide Parteien sind sich einig, sollte es für Männer und Frauen okay sein, Spaß ohne Verpflichtungen zu haben.“

Ich will nicht mein Leben lang bei meinem Ehemann angestellt sein. Das engt mich ein. Ich will mich frei entfalten, und das schaffe ich über die Musik. 

Ansen

Kein bloßes Anhängsel zu sein, ist Enssle auch in ihrem ersten Beruf als Zahnmedizinerin wichtig: „Bei meinem Ehemann, der ein hervorragender Zahnarzt ist, bin ich nur angestellt. Ich will aber nicht mein Leben lang bei meinem Ehemann angestellt sein. Das engt mich ein. Ich will mich frei entfalten, und das schaffe ich über die Musik. Das ist auch ein Grund, warum ich mich in Berlin bei vier Praxen beworben habe.“ Bis Oktober will sie noch ihre Nachfolgerin in der Nürnberger Praxis einarbeiten – dann geht es nach Berlin. „Für die Musik habe ich mein Privatleben damit natürlich auch an die zweite Stelle gestellt“, räumt sie ein.

Dass Enssle nach Berlin geht, liegt in ihrer Biografie begründet. „Als Jugendliche war ich oft in Berlin, und da vor allem auf dem Ku‘damm. Das war echt ein Kultur-Clash, mit der ganzen High Society. Deshalb ist Berlin für mich Heimat, auch wenn ich in Oranienburg geboren bin. In Reinickendorf war ich in der Rap-Szene unterwegs.“ 

In der Hauptstadt will sie sich „jede freie Minute der Musik widmen“, aber auch im Bereich Kieferorthopädie fortbilden. Ihre Steckenpferde: die Funktionsdiagnostik inklusive Axiografie und die Slavicek-Technik. „Die Slavicek-Technik fasziniert mich, einfach weil sie den Menschen in seiner Gesamtheit sieht, nicht nur den einzelnen Zahn. Diese Therapieform eignet sich auch für chronische Schmerzpatienten, die teilweise als psychisch krank betitelt werden, obwohl sie es gar nicht sind.“ 

Zahnärztin und Rapperin Ansen | zm-mth

Auch nach dem Umzug nach Berlin will sie mit ihrem Nürnberger Produzenten Fabian Weisbrod – „Fabobeatz“ – weiterarbeiten. „Er war es, der mich von Anfang an gefordert und gefördert hat. Ihm schicke ich auch öfter Ideen in Form von Texten, Gesang, manchmal auch nur Gesumme.“

Wie beschreibt sie selbst ihre Musik? ANSEN über ANSEN: „Ich mache Rap mit Pop-Elementen. Musikalisch lässt sich das vielleicht als R ‚n‘ B einordnen. Aber eigentlich will ich mich in keine Schublade stecken lassen, weder musikalisch noch persönlich. Denn in ANSENs Music ist 100% Anne, also auch in meinen Texten.“ Gibt es musikalische Vorbilder? „Ich lasse mich von Missy Elliott inspirieren. Ansonsten höre ich gerne Bushido, Haftbefehl, Taylor Swift und viele andere.“ 

Als persönliches Vorbild sieht Enssle ihre Großmutter, bei der sie als Kind viel Zeit verbracht hat. „Sie ist Allgemeinmedizinerin und arbeitet trotz ihres Alters von fast 80 Jahren immer noch in zwei Praxen.“ Das mit der Musik halte die Oma zwar für Quatsch, was der Enkelin nach eigener Aussage aber nichts ausmacht. 

Dem Nürnberger Marktspiegel sagte Enssle im März 2018: „Ich will von meiner Musik leben können – und höre erst auf, wenn ich in den Charts bin.“ Bis dahin ist es noch ein Stück Weg. Ihre neueste Single „Bei dir“ erreichte zum Verkaufsstart am 17. August Platz 167 der iTunes-Charts.

916340899798899799899800916341 906755 899803
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare