Gründung

Gespenst in der Zahnmedizin

Ein Gespenst geht um in der Zahnmedizin. Der Eindruck kann zumindest entstehen, wenn seit gut einem Jahrzehnt immer wieder von der "drohenden Feminisierung" des Berufsstandes die Rede ist. 2007 beschloss Birgit Dohlus, der negativen Konnotation einer statistischen Entwicklung etwas Positives entgegenzusetzen.

andris_torms-Fotolia

Sie beschloss, eine Initiative für Zahnärztinnen zu gründen. Damals trafen sich Zahnmedizinerinnen höchstens bei regionalen Stammtischen. Ein reguläres bundesweites Forum für sie gab es noch nicht. Dohlus, die zu der Zeit bereits seit 20 Jahren als zahnmedizinische Fachjournalistin und PR-Expertin aktiv war, entwickelte ein erstes Konzept für einen Verband, der ein langfristiges Netzwerk für den Austausch von fachlichem Know-how und Erfahrungen zwischen Praxis, Ausbildung und Wissenschaft aufbauen sollte.

Buena Vista Dentista

Initiatorin und Schriftführerin von Dentista: Birgit Dohlus | Pietschmann

Um in der Branche aufzufallen - und in Anlehnung an die Hintergrundmusik, die während der Ideenfindung lief -, erhielt die Initiative den Namen „Buena Vista Dentista Club“. Heute nennt sich der Verein schlicht Dentista e.V. Nach wie vor ist er die einzige amtliche Interessenorganisation für Zahnärztinnen in Deutschland. Unter seinem Dach wurde inzwischen auch ein eigenes Forum für Zahntechnikerinnen integriert. Amtierende Vereinspräsidentin ist die Zahnärztin Dr. Susanne Fath.

"Das hat uns gerade noch gefehlt!"

Öffentlich präsentierten sich die Dentistas zum ersten Mal auf dem deutschen Zahnärztetag 2007. Dort waren sie mit einem kleinen Stand vertreten; auch die Webseite und die Verbandszeitschrift existierten bereits. „Die Resonanz war sehr verschieden“, erinnert sich Birgit Dohlus. „Einige Damen kamen extrem begeistert zu uns. Andere gingen, besonders wenn sie in männlicher Begleitung waren, an uns vorbei und kommentierten bewusst abwertend: ‚Das hat uns gerade noch gefehlt!‘ Manche von ihnen kehrten aber später allein zurück und nahmen sich Infomaterial mit.“

Dentista-Präsidentin Dr. Susanne Fath. | Fath

Obwohl das Bewusstsein für geschlechtsspezifische Differenzierungen in der Zahnmedizin allgemein gewachsen ist, löst Dentista bis heute das ganze Spektrum möglicher Reaktionen aus: von reflexhafter Ablehnung bis zur Freude über eine längst fällige Entwicklung. Auch männliche Kollegen unterstützen den Verein - ideell oder als Fördermitglieder. Denn Veränderungen im eigenen Berufsstand betreffen letztlich alle Geschlechter. Das gilt auch für den Bereich Forschung und Wissenschaft, wie Birgit Dohlus betont: „Alles, was wir in der Medizin an Gender-bedingten Unterschieden feststellen, hat automatisch eine Konsequenz für Männer und Frauen gleichermaßen.“ 

Von Zahnärztinnen - für den ganzen Berufsstand

Grundlage aller Dentista-Aktivitäten sind zunächst einmal Daten. „Wir sammeln Zahlen, Fakten und beobachten Entwicklungen, die sich im Berufsstand durch den steigenden Anteil an Zahnärztinnen ergeben“, sagt Birgit Dohlus.

Daraus entstehen eine Reihe von Fragen: „Was verschiebt sich durch den Wandel? Wirkt er sich versorgungspolitisch aus? Ändern sich die Arbeitsverhältnisse durch mehr Anstellungen oder Teilzeitarbeit? Brauchen wir neue Strukturen? Rücken durch den wachsenden Frauenanteil zahnmedizinisch andere Verfahren in den Vordergrund? Müssen Fortbildungsveranstaltungen dahingehend überprüft werden, ob sie auch den thematischen Ansprüchen von Zahnärztinnen ausreichend entsprechen? Aus unseren Beobachtungen und deren Analyse ergeben sich dann die Aufgaben, für die sich Dentista einsetzt. Das ist es auch, was die Idee hinter Dentista am besten verdeutlicht: von Zahnärztinnen - für den ganzen Berufsstand.“ 

11242371122025112202611220271120469 1124238 1122030
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare