Gründung

Warum die Freiberuflichkeit frei macht

FVDZ-Chefin Dr. Kerstin Blaschke: "Für eine qualitativ hochwertige und individuelle Versorgung brauchen wir freie Praxen." FVDZ

"Die jungen Leute tun genau das, wozu man sie erzogen hat: Sie prüfen."

Heute haben die jungen Leute, wenn sie mit 24 oder 25 Jahren mit dem Studium fertig sind, die Wahl. Und sie tun genau das, wozu ihre Eltern und die Gesellschaft sie erzogen haben: Sie prüfen. Ich kann diese jungen Menschen verstehen, die sich in dieser Zeit weder räumlich noch finanziell binden oder festlegen wollen. Die wenigsten möchten gleich mit einem Kredit von 350.000 oder 380.000 Euro ins Berufsleben starten.

Und wir würden uns der Realität und unserem beruflichen Nachwuchs verschließen, wenn wir glauben, dass diese jungen Leute nichts anderes wollen als lebenslang Angestellter in einer Praxis oder einem MVZ zu sein. In den vergangenen Jahren, das hat die IDZ-Studie gezeigt, ist das Durchschnittsalter der Praxisgründer kontinuierlich angestiegen. Lag es 2011 noch bei 35 Jahren, waren es 2013 schon 36,5 Jahre. Und es wird weiter steigen.

An dieser Stelle werfe ich der Politik vor, dass sie junge Menschen auf dem Weg in die Freiberuflichkeit nicht unterstützt, sondern die Unentschlossenheit nutzt, um Arzt- wie Patientenströme gesetzlich zu lenken. Wenn die Politik zukünftig bestimmt, wer sich wo niederlassen darf, wer seine Praxis noch verkaufen darf und wer nicht, dann werden hier Kontrollmechanismen installiert, die im krassen Gegensatz zur grundgesetzlich verankerten Berufsfreiheit stehen. 

In solchen Versorgungszentren ist die Unabhängigkeit in Diagnose und Therapie nicht mehr gegeben. Dennoch breiten sie sich aus. Ist das Modell der zahnärztlichen Freiberuflichkeit noch zukunftsfähig?

Selbstverständlich hat das Modell Zukunft! Wir beobachten bereits, dass Zahnärzte verstärkt wieder aus den großen Zentren herausgehen, weil sie dort unzufrieden sind. Wer als angestellter Zahnarzt in einem MVZ arbeitet, ist nicht mehr frei in seiner Entscheidung, wie er seine Patienten behandeln kann oder nicht. Medizinische Versorgungszentren unterwandern die Freiberuflichkeit.

35178673501202350119935012003517868 3517869 3501201
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen