Brennpunkt

Alles für den Ernstfall

Wie funktioniert die notfallmedizinische Erstversorgung der Bundeswehr im Einsatz? Dreh- und Angelpunkte sind die Rettungszentren des Sanitätsdienstes.

1. Modellhafter Aufbau des Rettungszentrums mit allen wichtigen Versorgungselementen, inklusive Zahnbehandlung.
Ansicht des Rettungszentrums von außen. Die Einheiten sind verladbar und werden mit Hilfe eines Krans aufgestellt.
Im Schockraum: Hier erfolgt die Erstuntersuchung der Patienten.
Röntgenstation mit modernster Geräteausstattung.
Der Operationsbereich
Ein Bettenplatz der Intensivstation
Der Laborbereich
Der Gefechtsstand – Schaltstelle zwischen Patientenversorgung und Kommando.
Ein Bettenplatz zur Pflege der Verletzten
Der Materialbereich
Auch eine Zahnstation gehört zur Ausstattung – hier der Röntgenbereich
Behandlungsplatz Zahnmedizin: Oft werden oralchirurgische Leistungen erbracht.
Schwer gepanzertes Geländefahrzeug (Fuchs A8) zur Rettung bei laufendem Gefecht.
Der Fuchs A8 von innen – mit Platz für bis zu drei Verletzten.

Bei einer Informationsveranstaltung für den Vorstand der Bundeszahnärztekammer und für die Spitzen von KZBV, DGZMK und FVDZ bot der Sanitätsdienst der Bundeswehr einen Besuch im Sanitätslehrregiment Niederbayern in der Gäuboden-Kaserne, Feldkirchen, an. Dort präsentierten die Bundeswehr-Vertreter den Ablauf der medizinischen Versorgung der Truppen in Kriegs- und Krisengebieten im Ausland.

Der Sanitätsdienst der Bundeswehr bietet eine an den Bedürfnissen der Streitkräfte ausgerichtete Gesundheitsversorgung im Auslandseinsatz. Eine besondere Herausforderung stellen Verletzungen dar, die in Gefechtssituationen entstanden sind. Dazu gehören auch Gesichts- oder Schädelverletzungen nach Kampfeinsätzen, Minenexplosionen oder Verkehrsunfällen. Ziel ist, die Truppen nach dem fachlichen Standard deutscher Behandlungsqualität zu versorgen.

Rettungskette in vier Stufen

Im Zentrum steht dabei die Rettungskette, bestehend aus vier Stufen:

  1. Erste rettungsmedizinische Versorgung durch Selbst- und Kameradenhilfe und eine Rettungsstation zur ersten medizinischen Versorgung
  2. Klinisch-Fachärztliche Akutversorgung mit modular aufgebauten  Rettungszentren:  Hierdurch wird eine dem Einsatzspektrum angepasste Ergänzung durch einzelne Facharztkomponenten und eine multidisziplinäre Versorgung der Verletzten ermöglicht. Auch die Zahnmedizin ist integriert.
  3. Erweiterte chirurgische, intensivmedizinische und fachärztliche Diagnostik und Therapie, ambulant wie stationär, und gegebenenfalls Vorbereitung zur Rückführung nach Deutschland. Hier ist die erweiterte zahnärztlich-chirurgische / oralchirurgische Versorgungskompetenz abgebildet.
  4. Die Anschlussbehandlung und Rehabilitation erfolgt in den Bundeswehrkrankenhäusern in Deutschland.

Rettungszentren mit eigener Strom- und Wasserversorgung

Die Rettungszentren, bestehend aus Zelt- und Containermodulen, sind eigenständige medizinische Behandlungseinrichtungen. Hier wird die notfallchirurgische und klinische Akutversorgung der Verletzten im Ernstfall durchgeführt. Die Zentren sind den Erfordernissen am Einsatzort (Gelände, Lage, Klima) angepasst und können in etwa 72 Stunden aufgebaut werden. Mit einer eigenen Strom- und Wasserversorgung sind sie autark.

Das Sanitätsregiment Niederbayern verfügt über  ein solches Rettungszentrum. Dort werden die Mitglieder des Sanitätsdienstes für den Ernstfall ausgebildet. Das Zentrum steht aber auch für Demonstrations- und Informationszwecke zur Verfügung.

11627241162142116214311621441162725 1162726 1162145
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen