Arbeit

Berufshaftpflicht heute

Mit dem Patientenrechtegesetz muss der Zahnarzt seine Praxisorganisation, vor allem sein Risikomanagement, professionalisieren. Lesen Sie, warum die Berufshaftpflicht gerade in Sachen QM eine so große Rolle spielt.

fotomek-Fotolia

Das seit 2013 geltende Patientenrechtegesetz soll aus der Sicht des Gesetzgebers den Patientenschutz gegenüber der Ärzteschaft stärken. Es normiert die Pflichten aus dem Behandlungsvertrag, wonach der Arzt dem Patienten eine medizinische Behandlung nach anerkannten fachlichen Standards schuldet. Aus der Sicht des Patienten bedeutet dies vor allem, dass es ihm - vermeintlich oder tatsächlich - einfacher gemacht wird, seine Schadenersatz- und Schmerzensgeldansprüche gegen Ärzte durchzusetzen. Diese wiederum sind so einem erhöhten Haftungs- und Prozessrisiko ausgesetzt.

Der Fehler - laut Definition der Krankenkassen

Als Erkenntnis steht fest, dass im zahnärztlichen und ärztlichen Behandlungsalltag Fehler passieren. Die Gründe hierfür sind mannigfaltig. So haben sich etwa die Arbeitsbedingungen der Mediziner verschärft. Höchstbelastungen gehören häufig zum Arbeitsalltag und begünstigen bisweilen Fehler bei der Behandlung und bei ihrer Dokumentation.

Aber was sind eigentlich Fehler? Der Medizinische Dienst der Krankenkassen ( MDK) definiert: „Patienten haben Anspruch auf eine medizinische Behandlung, die dem jeweils aktuellen Stand der Medizin nach gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen entspricht. Wird die Behandlung nicht angemessen, sorgfältig, richtig oder zeitgerecht durchgeführt, so wird dies als Behandlungsfehler bezeichnet."

Der Begriff bezeichne unterschiedliche Arten ärztlichen Fehlverhaltens: "Ein Behandlungsfehler liegt etwa vor, wenn eine eigentlich gebotene medizinische Behandlung unterlassen wird, aber auch, wenn ein Eingriff vorgenommen wird, der individuell nicht indiziert war.“

... und nach BMG-Lesart

Weitergehender in der Fehlerdefinition ist das Bundesgesundheitsministerium (BMG): „Ein Behandlungsfehler kann alle Bereiche ärztlicher Tätigkeit betreffen. Dabei kann der Fehler rein medizinischen Charakters sein, sich auf organisatorische Fragen beziehen, oder es kann sich um Fehler nachgeordneter oder zuarbeitender Personen handeln."

Auch die "fehlende oder unrichtige, unverständliche oder unvollständige Aufklärung über medizinische Eingriffe und ihre Risiken sowie Dokumentationsmängel" zählt das BMG zu Behandlungsfehlern. Unabhängig von den tatsächlich gemeldeten Fällen geht das Ministerium von jährlich insgesamt 40.000 bis 170.000 Behandlungsfehlern aus.

11451731142196114219711421981145174 1145175 1142201
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare