Freizeit

Besser essen: Don't go Donuts

Sechs Teelöffel Zucker pro Tag sind das Maximum. Wie soll das bitte schön funktionieren, wenn uns an jeder Ecke Eis und Kuchen anlachen und Zuhause die Schokolade wartet?

Zu viel Zucker macht dick, krank und schadet den Zähnen. Die Zusammenhänge sind so eindeutig, dass die Weltgesundheitsorganisation in ihrer aktuellen Richtlinie empfiehlt, höchstens zehn, besser aber nur fünf Prozent der täglichen Kalorien als Zucker aufzunehmen. Fünf Prozent entsprechen 25 Gramm oder sechs Teelöffel Zucker. Gemeint ist freier Zucker, der Speisen und Getränken zugesetzt wird, ebenso wie Zucker, der natürlicherweise in Honig, Sirup, Fruchtsäften und Saftkonzentraten enthalten ist.

Wer sich an diese Vorgabe hält, hat gute Chancen, von Übergewicht, Adipositas und deren Folgekrankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislaufleiden verschont zu bleiben. Auch die Zähne profitieren: Das Risiko für Karies sinkt deutlich mit sinkendem Zuckerkonsum. Explizit ausgenommen ist Zucker, der natürlicherweise in frischem Gemüse, Obst und Milch enthalten ist. Es gibt keine Evidenz, dass Zucker in diesem Verbund negative Auswirkungen hat.

Sechs Esslöffel rote Soße

Sich auf 25 Gramm Zucker zu beschränken, ist eine echte Herausforderung, denn in unserem Schlaraffenland ist er allgegenwärtig. Er steckt zuhauf in Süßem wie Limo, Schokolade, Gummibärchen und Kuchen. Schon ein Glas Cola (250 ml) enthält 27 Gramm Zucker und übersteigt damit das Tageskonto. Doch er steckt auch in Produkten, in denen man ihn nicht vermutet, beispielsweise in Senf, Kartoffelsalat, Tomatensoßen oder Tiefkühlpizza. Paradebeispiel ist Ketchup: In einem Esslöffel der roten Soße ist rund ein Teelöffel Zucker - also ein Sechstel der empfohlenen Tagesdosis.

Dazu kommt, dass Zucker auf der Zutatenliste vieler Fertigprodukte unter verschiedenen Namen auftaucht, die nicht jedem geläufig sind. In einem Marktcheck haben Verbraucherzentralen 70 Bezeichnungen für süßende Substanzen gefunden, unter anderem Dextrose, Glukosesirup, Maltodextrin, Fruktose, Glukosesirup, gezuckerte Kondensmilch oder Süßmolkepulver. In manchen Produkten summierten sich mehrere Süßmacher, beispielsweise waren in einer mit Schokolade überzogenen Waffel elf Zutaten, die insgesamt 45 g Zucker pro 100 g ergaben.

35 Kilogramm Zucker essen die Deutschen pro Jahr und Kopf – mehr als doppelt so viel wie von der WHO empfohlen. Der Wert bildet jedoch nur den Konsum von Haushaltszucker ab. Hinzu kommt ein steigender Verbrauch von Mono- und Disacchariden, die Lebensmitteln zugesetzt werden – und zunehmend zum Problem werden.

383497369261369262369263383498 383499 383466
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare