Arbeit

Den Blick über die Zahnreihen hinaus schulen

hywards-Fotolia

Wissenschaft bestätigt subjektive Einschätzung

Sind die Bestandszahnärzte für dieses Thema bereits ausreichend sensibilisiert?

Da es ein fester Bestandteil des Curriculums ist, verlassen die Studierenden die Zahnklinik mit einer guten Basis. Ich denke, es ist wichtig, diese Untersuchung von Beginn an in den Praxisalltag zu integrieren, um es zu einem Routineablauf werden zu lassen.

Natürlich gehört es - wie bei anderen zahnmedizinischen Themen auch - dazu, sich regelmäßig fortzubilden, vor allem vor dem Hintergrund, dass tumorartige Veränderungen nicht zum täglichen Praxisalltag gehören. Wir haben aber hinsichtlich der Fortbildungsaktivität in Schleswig-Holstein innerhalb der Kollegenschaft sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ende des Jahres läuft die von Ihnen betreute Präventionskampagne "Gemeinsam gegen Mundkrebs in Schleswig-Holstein“ aus. Wie sieht Ihr bisheriges Fazit aus?

Das Fazit fällt bisher sehr positiv aus. Die Kampagne läuft in Schleswig-Holstein seit etwa zwei Jahren. Die subjektive Einschätzung kann jetzt durch wissenschaftliche Ergebnisse bestätigt werden.

Der erste wichtige Schritt einer Aufklärungskampagne ist „die Wahrnehmung“. Diese ist bei unserer Kampagne in Bezug auf die Erkrankung Mundkrebs erfreulich gestiegen und hat sich in den letzten 12 Monaten stabil gezeigt. Das Thema wird gerade von unserer spezifischen Zielgruppe deutlich besser wahrgenommen. Zusätzlich hat es sich gezeigt, dass das Thema Mundkrebs in den Medien an Präsenz zugenommen hat.

Wird es eine Folgekampagne geben?

Die Präventionskampagne in Schleswig-Holstein ist ein Modellprojekt im Rahmen eines Bundeslandes. Insofern wäre das logische Folgeprojekt ein nationaler Transfer. Diesbezüglich sind wir in engem Austausch über den aktuellen Stand, zum Beispiel mit dem Präsidium der DGZMK. Allerdings sollte hinsichtlich eines möglichen nationalen Transfers die umfassende Auswertung nach Ende der Kampagne 2014 bei uns in Schleswig-Holstein abgewartet werden.

Damit dann zu gegebener Zeit auch nach Gesprächen mit den Vertretern der Wissenschaft und der Standespolitik eine gemeinsame Empfehlung hinsichtlich des weiteren Vorgehens ausgesprochen werden kann.

Sicher sollte aber auch im Rahmen der Diskussion über einen möglichen nationalen Transfer berücksichtigt werden, dass ein Projekt in dieser Größenordnung nicht von einer einzelnen Gesellschaft getragen werden kann, hier sind sicher auch die Gesundheitspolitik und die Kostenträger gefordert.

Mit Amtsantritt war Katrin Hertrampf nicht nur die erste Professorin in Deutschland für Versorgungsforschung in der Zahnmedizin, sondern auch die erste Professorin der Kieler UKSH-Zahnklinik. | privat

Die gebürtige Wilhelmshavenerin Katrin Hertrampf studierte Zahnmedizin in Marburg, das sie als Oberärztin wieder verließ, um an der Klinik für Alters- und Behindertenzahnmedizin in Zürich zu arbeiten. Es folgten der Umzug aus privaten Gründen nach Kiel und das Studium von Public Health in Hamburg. Im Rahmen ihrer Masterarbeit entstand dann der Kontakt zu Prof. Jörg Wiltfang, dem Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, wo sie jetzt die W2-Professur antrat.

Die Fragen stellte Marius Giessmann

19876571970765197076619707671987658 1987659 1970769
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare