Brennpunkt

Die Lage in Syrien aus Sicht eines Zahnarztes

Dr. Mohammad Alkilzy ist Oberarzt in der Abteilung für Präventive Zahnmedizin und Kinderzahnheilkunde an der Universität Greifswald. Der gebürtige Syrer berichtet über die schwierige Lage in Syrien.

picture_alliance

Zahnmedizin wird in Syrien an vier großen staatlichen und drei privaten Universitäten unterrichtet, mit einer Absolventenzahl von etwa 300 Zahnärzten pro Jahr. Die zahnärztliche Versorgung vor der Krise ist aber mit der Situation nach der Krise nicht zu vergleichen.

Ich selbst habe in Aleppo und danach in Damaskus studiert und war später Mitarbeiter in der Universität von Aleppo im Bereich Kinderzahnheilkunde. Das Niveau der Zahnmedizinausbildung in den syrischen Universitäten war sehr gut, die Studenten konnten während ihres Studiums aufgrund des hohen Behandlungsbedarfs in der Gesellschaft mehr Patienten behandeln - im Vergleich zu Deutschland. Es gibt allerdings einen Mangel beim Thema Prävention im Public-Health-Programm.

Dürftiger Leistungskatalog der Krankenversicherung

Trotz der ausreichenden Zahnarztdichte in der Gesellschaft besteht immer das Problem einer nicht abdeckenden Krankenversicherung. Die zahnärztliche Versorgung ist für die Mehrheit der Bevölkerung eine Privatleistung. Daraus resultiert die hohe Zahl von nicht behandelter Karies mit allen Konsequenzen.

In Syrien gab es unmittelbar vor der Krise etwa 25.000 Zahnärzte (einen Zahnarzt für 1.000 Einwohner), davon vier Prozent Fachzahnärzte und Spezialisten in acht Bereichen: Kieferchirurgie, KFO, Parodontologie, Kinderzahnheilkunde, Prothetik, Zahnerhaltung, Endodontologie und Zahnmedizinische Pathologie.

Überall im Land helfen Zahnärzte den ankommenden Flüchtlingen, vielfach ehrenamtlich. Doch wie kommuniziert man mit den Patienten, wie wird abgerechnet? Hier finden Sie Tipps für die Praxis.

386258369261369262369263386259 386260 385809
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare