Freizeit

Diese Webseite ist gesperrt!

Webseiten, die illegale Filme, Musik oder Literatur verbreiten, können künftig auf richterliche Anordnung gesperrt werden. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Donnerstag entschieden. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Urteil.

GiZGRAPHICS-Fotolia.com

Welche Webseiten dürfen gesperrt werden? 

Solche mit illegalen Kopien von Filmen oder Musik. Das EuGH-Urteil betrifft Webangebote, auf denen urheberrechtlich geschützte Filme, Musik oder Bücher verbreitet werden. Im konkreten Fall ging es um die Website kino.to, über die Nutzer Filme im Netz schauen konnten. Kino.to ist inzwischen offline. Das Urteil betrifft aber ähnliche Angebote von illegalen Streamingdiensten oder Download-Portalen. 

Warum sollte kino.to blockiert werden? 

Der Constantin Filmverleih und die Produktionsgesellschaft Wega verlangten die Blockade, weil sie ihre Rechte verletzt sahen. Sie fürchteten um Einnahmen an den Kinokassen. Oft waren illegale Kopien schon online, während der Film noch im Kino lief. Dazu zählte etwa der Science-Fiction-Thriller "Pandorum" von Constantin Film. 

Wer entscheidet, welche Seiten gesperrt werden? 

Ein Gericht muss eine Netzsperre anordnen. Ein Rechteinhaber - in diesem Fall etwa Filmverleih Constantin - kann vor Gericht ziehen, um solch eine Sperre zu erwirken. Das hatten Constantin und Wega getan. 

Kann sich ein Betreiber gegen eine Netzsperre wehren? 

Ja. Sowohl die Internetnutzer wie auch die Internetanbieter müssen gegen eine Sperre klagen können, verfügte der Europäische Gerichtshof. Die Richter gaben den nationalen Gerichten auch den Auftrag, bei Web-Blockaden "die unternehmerische Freiheit" des Internetanbieters zu beachten. 

Wie funktioniert so eine Netzsperre? 

Wie genau der Internetanbieter die Sperre umsetzt, bleibt ihm überlassen. Technisch werden Websites meist über eine DNS-Sperre blockiert. Denn eine Web-Adresse wie kino.to muss erst einmal in die technische Anschrift, genannt IP-Adresse, übersetzt werden. Diese Übersetzung läuft über das "Domain Name System" (DNS), das so etwas wie ein Telefonbuch für das Internet ist. Die Webseite des EuGH etwa lautet curia.europa.eu, die zugehörige IP-Adresse ist 147.67.119.104. Eine DNS-Sperre verhindert die Übersetzung der Web-Adresse in die IP-Adresse. Nutzer können die Seite dann nicht mehr direkt aufrufen. 

Sind die illegalen Filme dann nicht mehr zu sehen? 

Netzsperren lassen sich mit etwas technischem Wissen relativ leicht umgehen. Zum einen können Nutzer auf andere DNS-Adressbücher ausweichen. Oder sie benutzen einen VPN-Zugang und wählen sich damit über einen Netztunnel ein. Selbst das Gericht räumt ein, "dass bestimmte getroffene Maßnahmen gegebenenfalls auf die eine oder andere Weise umgangen werden könnten." Es reiche jedoch aus, dass das Aufrufen der illegal verbreiteten Filme oder Musik hinreichend erschwert werde. 

Wie sinnvoll sind Netzsperren? 

Das ist umstritten. Nutzer können mit einigen Klicks die Einstellungen ihres Internetzugangs ändern. Kritiker halten die Sperren für den Beginn einer Internetzensur. In Deutschland wird seit Jahren heftig um das Thema gestritten. Im Jahr 2009 wollte Ursula von der Leyen, damals noch Familienministerin, Webseiten mit Kinderpornografie sperren lassen. Netzaktivisten liefen Sturm dagegen und verpassten der CDU-Ministerin den Spitznamen "Zensursula". Bürgerrechtler befürchten, dass auch legale Angebote gesperrt werden könnten. Sie wollen rechtswidrige Inhalte lieber ganz löschen lassen.

von Jessica Binsch und Marion Trimborn, dpa


11622181162142116214311621441162219 1162220 1162145
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare