Interview mit Thorben Krumwiede zu einer Neuaufstellung der UPD

„Patientenberatung sollte kein Anhängsel sein“

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) hat für ihre Arbeit mehr Schelte als Lob kassiert. Nicht nur die Politik fordert jetzt dringend einen Neuanfang. Der UPD-Geschäftsführer bezieht Stellung.

mehr

Etwa 1.000 ZFA und 1.100 MFA in spe absolvieren derzeit am OSZ Gesundheit I in Berlin-Wedding den schulischen Teil ihrer dualen Ausbildung. Der Unterricht findet ausschließlich digital statt. Wie geht das?

mehr

2020 wurden der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) knapp 20.000 Verdachtsfälle einer möglichen Berufserkrankung mit COVID-19 gemeldet. Die wenigsten davon in der Zahnmedizin.

mehr

Für die Ausheilung einer odontogenen Sinusitis ist die Entfernung des Fokus unerlässlich. In zwei Fallbeispielen wird ein minimalinvasiver, endoskopischer Zugang demonstriert.

mehr

Eine Münchner Arbeitsgruppe untersuchte die Polymerisationsspannung unterschiedlicher selbstadhäsiver Zemente anhand der Rissausbreitung in einer Feldspatkeramik und kam zu folgendem Ergebnis.

mehr

Zu teuer, zu umständlich, qualitativ nicht ausreichend – die MRT hat es schwer in der Zahnmedizin. Doch die Magnetresonanztomografie punktet mit Strahlenfreiheit und einer besseren Weichgewebsdarstellung.

mehr


Wissenswertes zum Virus

Corona-News kompakt

+++ WHO warnt vor Long-COVID-Folgen +++ 20,5 Millionen verlorene Lebensjahre weltweit +++ fast 140 Milliarden Euro Staatsdefizit in Deutschland +++ B.1.427/B.1.429 greift in in New York und L.A. um sich +++

mehr

Doktorarbeit der Universität Göteborg

Ein Fünftel der Schweden berichtet über Zahnarztangst

In Schweden hat jeder fünfte Erwachsene Angst vorm Zahnarzt. Die Zahl ist im Laufe der Zeit zurückgegangen, aber immer noch hat ein großer Teil der Bevölkerung Probleme, wie eine aktuelle Doktorarbeit zeigt.

mehr