Geld

Gut abgesichert durchs Studium

Bei Altersvorsorge und Versicherungen gilt: Man kann viel machen - aber muss das wirklich sein? Im Auftaktinterview zu unserer Serie über die richtige Zukunftsvorsorge von Studierenden, erklärt Finanzfachmann Jochen Altvater, wie man das Thema sinnvoll angeht.

Fotolia.com-rubig-photo

Herr Altvater, welcher Rat ist für Studenten in Sachen Finanzen aus Ihrer Erfahrung Gold wert?

Jochen Altvater: Ich würde jedem immer raten, nicht auf das erstbeste Angebot hereinzufallen - das gilt aber nicht nur für Studenten. Eins muss man immer im Hinterkopf haben: Als Kunde eines Versicherers denkt man ja schnell, man wird umsonst beraten. Aber in Wirklichkeit wird man nicht beraten, sondern es wird einem etwas verkauft. Man sollte also genau hinschauen und nach Möglichkeit einen objektiven Berater wählen. Das kann dann allerdings erst einmal etwas kosten.

Wer wäre ein verlässlicher Ansprechpartner?

Hier ist es gut, folgende Unterscheidung zu kennen: Versicherungsvertreter arbeiten nur für eine Versicherung auf Provisionsbasis - sie beraten nicht objektiv. Makler arbeiten mit verschiedenen Anbietern zusammen, aber ebenfalls auf Provisionsbasis, was sich natürlich auf die Objektivität auswirkt. Dann gibt es noch Versicherungsberater, die auf Honorarbasis arbeiten und keine Provision nehmen dürfen. Deren Stundensätze gehen bei 120 Euro los. Davor schrecken dann viele zurück.
 
Gibt es noch andere empfehlenswerte Informationsquellen rund um die Themen Geld und Versicherungen?

Grundsätzlich ist es bei Informationen, die man sich im Internet zusammensucht, für einen Laien recht schwierig zu sagen, was davon neutral ist und was nicht. Verlässlich sind meiner Meinung nach die Informationen der Zeitschrift Finanztest. Die machen auch regelmäßig Specials für Studenten. Eine gute Adresse sind darüber hinaus die Beratungsstellen der Verbraucherzentralen - die sind auch günstiger als ein Versicherungsberater.

Ab wann macht es denn überhaupt Sinn, sich als Student über die Finanzplanung für die Zukunft Gedanken zu machen?

Im Grunde ab dem Moment, in dem man mit dem Studium beginnt. Zumindest sollte man sich dann einen Überblick über die eigene Versicherungssituation verschaffen. Aber keine Panik: Studierende sind in der Regel in allen wichtigen Punkten bei den Eltern mitversichert. Hier und da kann aber dennoch Handlungsbedarf entstehen.

Wann denn?

Zum Beispiel, wenn man als Student ins Ausland reist oder dort studiert. Dann greift die Familienversicherung der gesetzlichen Krankenversicherung oft nicht mehr, bei den meisten Anbietern endet sie schon mit 17 Jahren. Wenn dann im Ausland etwas passiert und man keine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hat, kann das ganz schön ins Geld gehen. Das muss nicht sein, denn es gibt sehr günstige Tarife.

Stichwort Zukunftsvorsorge: Können Studierende da schon mit wenig Geld etwas bewirken oder macht das erst ab einem bestimmten Budget Sinn?

In puncto Altersvorsorge trifft auf jeden Fall Letzteres zu. Diese Verträge sind kostspielig und machen unter 150 Euro im Monat keinen Sinn. Wer hat das schon als Student? Interessant ist dagegen eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU), die man schon ab circa 35 Euro pro Monat bekommen kann. Eine BU bringt den Vorteil, dass man  auch als Student, sollte einem während des Studiums etwas zustoßen, eine Basisabsicherung hat - staatliche Unterstützung gibt es im Falle der Berufsunfähigkeit nämlich nicht.

Welche Versicherungen sollte man noch zuerst abschließen?

Das kommt immer darauf an, in welcher Phase man sich gerade befindet. Bis 25 Jahre ist man ja, wie gesagt, über die Eltern gut versorgt. Richtig loslegen muss man erst danach oder wenn man anfängt zu arbeiten. Spätestens dann sollte man sich um eine BU kümmern. Ebenfalls unerlässlich ist eine gute Haftpflichtversicherung.

Wie können Eltern ihre Kinder während des Studiums bei der Vorsorge unterstützen?

Sie können eine Krankenversicherung wählen, die auch für Kinder, die älter als 17 Jahre sind, eine Reiseabsicherung bietet. Und, wenn sie es sich leisten können, macht es auch Sinn, dass sie eine BU für ihre Kinder abschließen und bezahlen, bis der Nachwuchs sein eigenes Geld verdient.

Zur Person: Jochen Altvater, Jahrgang 1968, war nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre in der Unternehmensberatung tätig und betreibt über seine Beratungsfirma 1plus das Portal Vorsorge-und-Finanzen.de. In den nächsten Wochen ist er unser Experte für eine Serie, die Studenten über die Themen Versicherung und Geld informiert.

Die Fragen stellte Susanne Theisen.

11469601142196114219711421981146961 1146962 1142201
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare